| 00.00 Uhr

Dormagen
Zusatzvorstellung mit den "Drei vom Kom(m)ödchen"

Dormagen: Zusatzvorstellung mit den "Drei vom Kom(m)ödchen"
Die "Drei": Martin Maier-Bode, Heiko Seidel und Dominik Graf. FOTO: Kulturamt
Dormagen. Wer für die Vorstellung der "Drei vom Kom(m)ödchen" am 22. September keine Karten bekommen hat, kann das Trio jetzt einen Tag vorher erleben. Denn das städtische Kulturbüro bietet eine Zusatzvorstellung am Freitag, 21. September, ab 20 Uhr in der Kulturhalle an.

Die drei Kom(m)ödchen-Ensemblemitglieder Daniel Graf, Martin Maier-Bode und Heiko Seidel haben die kabarettistische Notgemeinschaft SEK gegründet und fühlen sich angesichts des zunehmenden Populismus in der Republik genötigt, auf die Bühnen zu stürmen. In der Kabarett-Revue "SEK - Die Populistenjäger" blasen sie zum Halali auf die selbster nannten Merkel-Jäger, Reichs- und Wutbürger sowie die Gralshüter alternativer Wahrheiten. Und nicht nur das. Nebenbei wollen sie auch noch die Welt vor allem anderen umherstreunenden Übel retten. Keine ganz leichte Aufgabe. Aber wer soll es denn richten, wenn nicht die drei versierten Humorspezialisten aus Düsseldorf?

Für den Abend gibt es 199 Karten, die ab sofort zum Preis von 21 Euro in der City-Buchhandlung (Kölner Straße 58) und im städtischen Kulturbüro an der Langemarkstraße 1-3 gekauft werden können. Die Vorstellung ist auch im Wunsch-Abo für 54 Euro erhältlich. Dieses Abo, das drei Kabarettabende nach Wahl enthält, können sich Interessierte aus den Vorstellungen SEK am 21. September, Mathias Tretter am 17. Oktober, Distel Berlin am 10. November und Jens Neutag am 8. Dezember selbst zusammenstellen. Das Kulturbüro nimmt Karten- und Abo-Bestellungen unter 02133 257338 oder kulturbuero@stadt-dormagen.de entgegen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Zusatzvorstellung mit den "Drei vom Kom(m)ödchen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.