| 00.00 Uhr

Dormagen
Zwei Bands begeistern in der Kulturkirche

Dormagen. "Gion Stump & The Lighthouse Project" und "Ivy Bled" sorgten für gute Stimmung bei "Friday Night". Von Carina Wernig

Einen rundum gelungenen Konzertabend gab es am Freitag in der Kulturkirche an der Ostpreußenallee. Im Rahmen von "Friday Night" spielten die Schweizer Band "Gion Stump & The Lighthouse Project" und die Band "Ivy Bled" aus dem Kölner Raum abwechslungsreiche Rock-Musik.

Wie bei seinen bisherigen Solo-Auftritten in Dormagen und Horrem begeisterte Sänger Gion Stump mit seiner außergewöhnlichen Stimme auch wieder die zahlreichen Zuschauer im Evangelischen Gemeindesaal. Rockig, mit kraftvollen Stücken wie "The Whole World" und mitreißenden Melodien wie bei "Lady in the Water", aber auch mit der zu Herzen gehenden Ballade "Where are you now" brachte die Band das Publikum zum Mitklatschen und Singen. Dabei gab es viele, vom Sänger mit Augenzwinkern dazu erklärte "Premieren", darunter auch die echte des Songs "Night Bird", der 2016 auf dem neuen Album erscheint.

Eine Wiederholung ist nicht ausgeschlossen. Die fünf Musiker von "Gion Stump & The Lighthouse Project" waren wieder einmal von Dormagen sehr angetan: "Hierhin kommen wir immer wieder gern", sagte Gion Stump - und auch das Publikum applaudierte stark, als die Schweizer Band ihr Wiederkommen ankündigte: "Es hat uns sehr viel Spaß gemacht mit Euch!" Erste Gespräche mit dem Veranstalter laufen bereits.

Auch die zweite Band, die eigentlich die Vorgruppe sein sollte, dann aber wegen der Technik als zweite Gruppe auftrat, zog die Zuhörer in ihren Bann: "Ivy Bled" aus Köln, Stommeln und Bedburg rockte mit Songs wie "Devils and Preachers" passenderweise die Kulturkirche.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Zwei Bands begeistern in der Kulturkirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.