| 00.00 Uhr

Dormagen
Zwei Bank-Filialen geschlossen

Dormagen: Zwei Bank-Filialen geschlossen
Bereichsleiterin bei der VR Bank: Tanja Engwicht. FOTO: VR Bank
Dormagen. In Stürzelberg setzen VR Bank und Sparkasse auf Geldautomaten.

Hermann Vechtel ist sauer. Der Stürzelberger ärgert sich darüber, dass es in dem gut 4000 Einwohner starken Ortsteil keine Bankfiliale mehr gibt, in der per persönlichen Kontakt mit einem Mitarbeiter Bankgeschäfte erledigt werden können. "Da hätten sich die beiden großen Banken ruhig mal absprechen können", findet der 83-Jährige. Es geht um die Schließungen der Filialen der VR Bank an der Straße Am Weißen Stein sowie die der Sparkasse Neuss an der Uedesheimer Straße. Die VR Bank bietet dort jetzt ein SB-Center an, die Sparkasse einen Geldautomaten. Für Vechtel zu wenig, er sieht sich jetzt gezwungen, eine Filiale im benachbarten Zons aufzusuchen.

Nach Angaben beider Kreditinstitute liegen die Schließungen schlichtweg an der zu geringen Frequenz der Filialen. "Seit vielen Jahren analysieren wir stetig die Besucherfrequenzen in unseren Filialen sowie die Bedarfe unserer Kunden vor Ort", sagt Tanja Engwicht, Bereichsleiterin der VR Bank. "In unserer Filiale in Stürzelberg mussten wir feststellen, dass die Bargeldversorgung durchaus nachgefragt ist, eine persönliche Beratung jedoch überwiegend von unseren Spezialisten in der Hauptstelle Dormagen durchgeführt wird. Dies hat auch eine Kundenbefragung im November vergangenen Jahres ergeben." Mit der Folge, dass sich die Bank entschlossen hat, die Filiale in Stürzelberg zu einem SB-Center umzuwandeln. Engwicht: "Während der notwendigen Umgestaltung seit dem 23. Juni können unsere Kunden weiterhin den Bereich in unserem Foyer mit zwei Geldautomaten und einem Kontoauszugsdrucker nutzen. Für eine individuelle Beratung sind die Mitarbeiter in der Hauptstelle Dormagen und in den Filialen in Zons und Nievenheim vor Ort." Aus Sicherheitsgründen wird in der Selbstbedienungsfiliale leider kein Briefkasten aufgestellt.

Sparkassen-Sprecher Raimund Franzen argumentiert ähnlich. Auch dort gab es Erhebungen zur Frequenz und zum Beratungsbedarf in der Filiale. Konsequenz: Schließung der Filiale zum 1. April und Einrichtung eines SB-Centers. Für das wird noch ein anderer, zentraler Standort gesucht. Franzen: "Unsere Botschaft lautet: Wir bleiben in Stürzelberg."

(schum)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Zwei Bank-Filialen geschlossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.