| 00.00 Uhr

Dormagen
Zwei gestohlene Tresore gefunden

Dormagen: Zwei gestohlene Tresore gefunden
Noch unklar ist, wem dieser Tresor gehört, der an der B 477 gefunden wurde. FOTO: Polizei
Dormagen. Einer stammt aus dem BBZ-Einbruch, bei dem anderen rätselt die Polizei noch.

Gleich zwei Tresore sind jetzt in Dormagen gefunden worden. Bei einem ist die Herkunft klar: Es handelt sich um den Tresor, den Unbekannte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bei einem Einbruch in das Berufsbildungszentrum am Willy-Brandt-Platz mitgenommen haben. An Mittwochabend fanden Spaziergänger auf einem Fußweg, rückwärtig der Häuser an der Mozartstraße, das beschädigte Wertbehältnis. Die Einbrecher hatten es aufgeflext. Abgesehen hatten sie es offenbar in erster Linie auf Geld, denn andere Inhalte des Tresors, wie Prüfungsunterlagen, blieben unangetastet. Das Beweisstück wurde sichergestellt und nach Spuren gesucht.

Für die Polizei bedeutet der Fundort, etwa 500 Meter vom Tatort entfernt und in der Nähe von Wohnhäusern, die Hoffnung auf mögliche Zeugen, die auf den Transport oder Geräusche einer Flex aufmerksam geworden sein könnten. Am Ostermontag sah ein Autofahrer einen brennenden Gegenstand am Feldrand der B 477. Die Einsatzkräfte stellten einen großen, grauen Tresor fest, der zwar noch heiß war, aber nicht mehr brannte und aufgeflext worden war. Im Inneren des Tresors befand sich nur noch eine kleine, blaue Geldkassette, jedoch keine Wertgegenstände mehr. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um die Beute aus einem Einbruch handelt. Bislang konnte der massive Stahlschrank jedoch noch keiner konkreten Tat zugeordnet werden. Die Polizei bittet in beiden Fällen um Hinweise unter 02131 3000.

(schum)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Zwei gestohlene Tresore gefunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.