| 00.00 Uhr

Dormagen
Zweistündiger Stromausfall durch Trafo-Kurzschluss

Dormagen. Ein Kurzschluss in einer Trafostation an der Paul-Ehrlich-Straße legte am Samstag Mittag kurzzeitig die Stromversorgung für 2500 bis 3000 Haushalte in Delhoven und Hackenbroich lahm, wie die evd mitteilte. Auch das Kreiskrankenhaus war betroffen, wobei aber das Notstromaggregat die Ersatzversorgung sofort übernahm, wie die Stadt bestätigte. Um 11.32 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Trafobrand alarmiert. Dort wurden Brandgeruch und Rauchspuren festgestellt.

Die Kontrolle mit Wärmebildkamera ergab keine erhöhte Temperatur, so dass die Feuerwehr nicht eingreifen musste. Wie die evd erklärt, waren um 12.34 Uhr fünf der 15 ausgefallenen Stationen sowie das Krankenhaus wieder versorgt, um 12.43 Uhr weitere sieben. Um 13.45 Uhr waren alle betroffenen Kunden wieder mit Strom versorgt. Die Station muss in dieser Woche ausgetauscht werden.

(cw-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Zweistündiger Stromausfall durch Trafo-Kurzschluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.