Nach Debatte um Metro-Pavillion

Gibt es zu viele Events am Rheinufer in Düsseldorf?

Düsseldorf. Die Baumfällungen an der Reuterkaserne in Düsseldorf für den Metro-Pavillon sorgen weiter für Aufregung. Die Planer bitten um Verständnis, ein Ratsherr kündigt einen Boykott an - und die FDP beklagt, dass das Rheinufer zu oft für Veranstaltungen hergegeben wird. Von Arne Lieb und Uwe-Jens Ruhnaumehr

Düsseldorf-Rath

Politiker rücken von "Künstler"-Kommune ab

Wegen Rechtsverstößen in der Aussteiger-Siedlung in Düsseldorf-Rath ändert die Bezirksvertretung ihre Position. Man könne von den Schaustellern nicht Recht und Ordnung verlangen und gleichzeitig einen rechtsfreien Raum tolerieren. Was genau in der Kommune vorgefallen sein soll, wird nicht mitgeteilt.  mehr

Düsseldorf

Metro rechtfertigt sich für Baum-Fällung

Das Vorgehen des Düsseldorfer Handelskonzerns Metro hat Kritik ausgelöst. Das Unternehmen hatte am Rhein Bäume fällen lassen, weil es dort einen Pavillon bauen will. Nun soll die Grünfläche renaturiert werden, wenn der Pavillon wieder abgebaut wird.  Von Thorsten Breitkopf, Nicole Kampe und Uwe-Jens Ruhnau, Düsseldorfmehr

Düsseldorf

Mit Air Berlin stirbt auch die LTU

Die LTU, sie war der Stolz der Düsseldorfer Luftfahrtenthusiasten. Die Nummer eins der deutschen Ferienflieger startete und landete nicht nur am Rhein, sie hatte in Düsseldorf Heimat, Basis, heute würde man vielleicht Drehkreuz sagen. Von Thorsten Breitkopfmehr

Bilder und Infos aus Düsseldorf
Videos aus Düsseldorf