Fortuna Düsseldorf

Versuchter Totschlag: Haftbefehl gegen Hooligan erlassen

Bei Aussschreitungen am Rande des Spiels zwischen Rot-Weiss Essen und Fortuna Düsseldorf II ist am 14. November ein Polizist schwer verletzt worden. Gegen einen der Randalierer wurde nun Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. mehr

Düsseldorf

Umbau des Polizeipräsidiums verzögert sich schon wieder

Die Posse um die Vergabe der Bauarbeiten am Polizeipräsidium ist um eine Episode reicher. Die für diese Woche erhoffte Entscheidung ist nicht gefallen, nun ist der 17. Dezember als nächster Termin angesetzt. Insider rechnen daher damit, dass der Baubeginn frühestens im Frühjahr liegen kann - wenn denn keine weiteren juristischen Schritte die Vergabe erneut verschieben. Laut der ursprünglichen Planung sollte der erste Bauabschnitt (Tiefgarage und Neubau) schon nächstes Jahr fertig sein. Die Kosten für das mit 75 Millionen Euro geplante öffentliche Bauprojekt werden aller Voraussicht nach deutlich steigen. mehr

Bilderserien aus Düsseldorf
Königsallee

Gabriela Uphaus wird zu Gibriel

Sie ist keine Frau für "kleine Sachen". Seit jeher und nicht erst seitdem man in der Mode von Statement-Schmuck spricht sind große und monumentale Ringe - gerne gewickelt oder opulent mit besonderen, echten Steinen versehen - das Markenzeichen der Schmuckdesignerin Gabriela Uphaus. Aber auch ihre Colliers, Broschen und Ohrringe sind Unikate auf Maß. Die gebürtige Norddeutsche, die in Düsseldorf bei Friedrich Becker, dem international bekannten Goldschmied und Professor für Design, an der Fachhochschule studiert hat, startet zehn Jahre nach der Eröffnung ihres Ateliers an der Königsallee neu durch. mehr

Ausstellung

Hermann Harry Schmitz bekommt eine Cartoon-Biografie

Der als "Kafka fürs Volk" geltende Düsseldorfer Schriftsteller Hermann Harry Schmitz zieht jetzt in den Uhrenturm der Grafenberger Allee. Sein Leben wird, passend zum Inhalt seiner grotesken Kurzgeschichten, in einer Cartoon-Biografie erzählt. Zeichner Werner Stindt (alias "big") illustrierte die Texte von Schauspieler, Sprecher und Autor Frank Meyer. Gespickt mit skurrilen Zitaten und komischen Bildern stellt die Broschüre auf 32 Seiten die Geschichte eines Mannes dar, dessen frühes Ableben dem seiner Protagonisten nicht unähnlich ist: Er erschoss sich, ein Jahr vor Beginn des Ersten Weltkriegs. mehr