Düsseldorf

Altstadt-Türsteher wegen Waffenbesitzes angeklagt

Als Notwehr, die nicht bestraft werden kann, stuft die Staatsanwaltschaft die Schüsse eines Altstadt-Türstehers am Neujahrsmorgen ein. Dafür muss sich der 32-jährige Schütze also nicht vor Gericht verantworten - aber angeklagt wurde er jetzt trotzdem. Von Wulf Kannegiessermehr

Düsseldorf

Stadt nutzt weitere Turnhalle als Unterkunft für Flüchtlinge

Die Stadt Düsseldorf greift auf eine weitere Notlösung bei der Unterbringung von Flüchtlingen zurück - nach dem Bekunden der Verantwortlichen nur kurzfristig. Weil aktuell eine hohe Zahl von Flüchtlingen der Kommune zugewiesen wird und die Kapazitäten ausgeschöpft sind, werden Menschen nun auch in der Turnhalle der Fritz-Henkel-Schule in Garath untergebracht. Von Arne Liebmehr

Düsseldorf

Hassels: Neuer Eigentümer hat Sicherheitsdienst engagiert

"Die Lage in der Hochhaussiedlung in Hassels-Nord hat sich in jüngster Zeit weiter entspannt." Dies ist der Tenor der jüngsten Sitzung des "Runden Tischs Hassels", meldete die Stadt gestern. Erstmals habe mit Geschäftsführer Frank Illmann ein Vertreter der Gesellschaft teilgenommen, die am Jahresanfang die Betreuung der Wohnhäuser an Potsdamer, Fürstenberger und Altenbrückstraße, übernommen hat, die In-West-Partners GmbH & Co. KG" (IWG). mehr

Düsseldorf

Eltern warten vergeblich auf Baby-Begrüßungsmappe

Nachwuchs ist in Deutschland ein rares Gut. Glaubt man jüngsten Studien, steht das Land bei der Geburtenrate weltweit auf dem letzten Platz. Um so wichtiger ist den meisten Städten ein Willkommensignal an frisch gegründete Familien nach der Geburt eines Kindes. Doch genau daran hapert es derzeit in der als "familienfreundlich" zertifizierten Landeshauptstadt. "Meine Freunde haben vor wenigen Jahren gleich nach der Geburt eine Mappe mit Begrüßungsbrief und vielen Informationen bekommen, aber wir warten bis heute darauf", sagt ein Vater, dessen Tochter den ersten Geburtstag längst hinter sich hat. Verärgert ist der Mann auch über die Internetseite des Jugendamtes. Unter der Überschrift "Düsseldorf begrüßt ihr Kind" werden die Informationspakete dort ausführlich vorgestellt. Fünf gibt es, sortiert nach Altersgruppen. Teil 1 für das erste Lebensjahr soll mit der Geburtsurkunde sowie über den Elternbesuchsdienst verteilt werden. Teil 2 (ein bis vier Jahre) soll später per Post folgen. Der Bogen der Info-Mappen reicht von Finanztipps über Vorsorgeuntersuchungen, Frühförderung, Kita-Navigator und Tagespflege bis zu Notfallnummern. "Eigentlich ein toller Service, aber im Rathaus gab es bislang offenbar andere Prioritäten", sagt der enttäuschte Vater. Von Jörg Janssenmehr

Düsseldorf

S-Bahnstationen teils wegen Umbau gesperrt

Die Deutsche Bahn setzt in den nächsten Wochen die Modernisierungsarbeiten an drei Düsseldorfer S-Bahnhöfen fort. Das Unternehmen weist darauf hin, dass es deshalb zu Teilsperrungen der Zugänge kommen kann. Betroffen sind die Stationen Wehrhahn, Zoo und Derendorf. Die Arbeiten sind Teil der "Modernisierungsoffensive II", mit der die Bahn das Erscheinungsbild der Bahnhöfe verbessern will. Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr hatte in einem Bericht den Zustand von zwölf Düsseldorfer Haltepunkten kritisiert - auch Derendorf, Zoo und Wehrhahn. Die aktuellen Maßnahmen im Einzelnen: mehr

Bilderserien aus Düsseldorf