| 00.00 Uhr

Düsseldorf
125.000 Euro für neue Bäume

Düsseldorf. Spende der Allianz-Umweltstiftung knackt Drei-Millionen-Marke.

Für das Projekt "Neue Bäume für Düsseldorf" hat die Allianz-Umweltstiftung 125.000 Euro gespendet. Mit dem Geld sollen auf dem Nordfriedhof 125 neue Bäume gepflanzt werden - als Ersatz für diejenigen, die der Pfingststurm "Ela" dort im vergangenen Juni zerstört hatte. Damit hat das Projekt insgesamt die Drei-Millionen-Euro-Marke bei den Gesamtspenden übertroffen.

Oberbürgermeister Thomas Geisel sagte, er sei begeistert, dass auch eineinhalb Jahre nach dem verheerenden Sturm das Projekt noch einmal solch einen Schub bekomme. "Das ist eine einmalige Leistung der Bürger dieser Stadt sowie der mit Düsseldorf verbunden Unternehmen, Vereine und Institutionen." Diese hätten es zu einer bürgerschaftlichen Gemeinschaftsaufgabe gemacht, das städtische Grün wiederherzustellen.

Die Allianz-Umweltstiftung hatte anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Versicherungsunternehmens eine eigene "125 Bäume"-Stadtbaumkampagne gestartet, die bisher auch schon in Berlin und München realisiert wurde. Seit längerem habe man auch schon die Aktivitäten der Stadt Düsseldorf verfolgt. "Besonders begeistert hat uns, dass mit dem Konzept 'Neue Bäume für Düsseldorf' eine Vorgehensweise realisiert wird, um den Baumbestand der Stadt vor den Folgen zukünftiger Klima- oder Extremwetterereignissen zu schützen", sagte Stiftungs-Vorstand Lutz Spandau. Mit dem Betrag von 125.000 Euro ist die Stiftung die größte Einzelspenderin des Düsseldorfer Projektes.

(nic)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: 125.000 Euro für neue Bäume


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.