| 00.00 Uhr

Düsseldorf
18.000 beim Antikmarkt in den Schadow Arkaden

Düsseldorf: 18.000 beim Antikmarkt in den Schadow Arkaden
Brigitte Malzkorn an ihrem Stand in den Schadow Arkaden FOTO: Bauer
Düsseldorf. Das ist immer ein ganz besonderer Markt: nicht nur wegen seiner zahlreichen kundigen Besucher, sondern vor allem wegen der sehr spezialisierten Händler, die sich viel Mühe beim Beschaffen der Ware machen, dafür sogar ins Ausland reisen und sie dann mit Stolz präsentieren.

Fünfmal im Jahr findet in den Schadow Arkaden der schon traditionelle Antikmarkt statt, ebenso oft mittlerweile auch in der Kö-Galerie. Rund 18.000 Besucher fanden den Weg gestern in die Innenstadt, um sich Porzellan, Gläser, Silber oder Mode anzusehen. Veranstalterin ist Karin Petersen, die bei jedem der Märkte rund 80 Antik-Händler einlädt, dabei zu sein.

Ihr ist wichtig, eine Mischung anzubieten: So gibt es wertvolle Silberschalen von Tiffany, aber auch Damast-Tischwäsche aus Adelshäusern oder Vintage-Mode aus den 20- oder 30-er Jahren. Bei allen Händlern gibt es ausgefallene Stücke zu entdecken: Barbara Linke zeigt eine Jardiniere aus dem Hause WMF, die zwischen 1900 und 1910 entstand und als Blumendekoschale auf dem Tisch steht. Sie wurde gestern für 1380 Euro angeboten.

"Das ist noch das Originalglas", sagt Linke und zeigt auf das strahlend-blaue Innenleben der Schale. Oder Heidemarie Fenslauer aus Haan: Sie sucht und findet in England allerschönste Teedosen aus Mahagoni- oder Palisanderholz, zum Teil verziert mit Elfenbein. Die Dosen haben ein Innenleben, bestehen aus zwei Fächern - für die unterschiedlichen Teesorten. Andere, größere Dosen, eignen sich auch als Aufbewahrungsort für Schmuck oder Nähutensilien. Einige kosten 185, andere 500 Euro. Brigitte Malzkorn aus Wesel hat Porzellan und Glaswaren, Lampen und Silber am Stand, sucht sich die Ware selbst zusammen, einiges wird ihr auch angeboten. "In die Schadow Arkaden kommen wir schon seit zehn Jahren", erzählt sie.

Die nächsten Antik-Märkte in den Schadow Arkaden sind am 14. Juni, 27. September und 8. November.

(ak)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: 18.000 beim Antikmarkt in den Schadow Arkaden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.