| 00.00 Uhr

Düsseldorf
190 neue Wohnungen für Kaiserswerth

Düsseldorf. Beim Gutachterverfahren für eine neue Wohnanlage an der Verweyenstraße in Kaiserswerth mit 190 Wohneinheiten hat sich der Entwurf von Wienstroer Architekten (Neuss) und Greenbox Landschaftsarchitekten (Düsseldorf) durchgesetzt. Die Jury unter Vorsitz von Johannes Ringel einigte sich darauf einstimmig. Dieser überzeuge durch eine hohe Wohnqualität im Inneren und ein großes Angebot an Grünflächen, hieß es zur Begründung. "Der Entwurf besticht durch seine hohe städtebauliche und architektonische Qualität", fügte die Leiterin des Stadtplanungsamtes, Ruth Orzessek-Kruppa, hinzu. Das Projekt werde einen wichtigen Beitrag zur Schaffung von neuem qualitätsvollen Wohnraum leisten.

Die Neubauten entstehen auf einem 16.500 Quadratmeter großen Gelände und ersetzen die bisherige Wohnanlage der Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft (DWG). Diese entspricht unter anderem im Hinblick auf die Grundrisse und die Wohnungsgrößen nicht mehr heutigen Standards. DWG-Vorstand Heiko Leonhard sagte, mit der vorliegenden Planung sei es möglich, in drei Modulen ein neues Quartier zu schaffen, ohne dass die Bewohner ihre gewohnte Umgebung verlassen müssten. "Das war unser Versprechen an die Bewohner und wir können dies nun für jeden sichtbar auch einhalten."

Im Sommer sollen die ersten freistehenden Häuser an der Alten Landstraße abgerissen werden, die Bauarbeiten könnten 2018 starten. Im ersten Bauabschnitt entstehen 62 öffentlich geförderte Wohnungen, im zweiten und dritten folgen Miet- und Eigentumswohnungen sowie das preisgedämpfte Segment. Die verschiedenen Typen sollen optisch nicht zu unterscheiden sein.

(nic)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: 190 neue Wohnungen für Kaiserswerth


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.