| 12.37 Uhr

Unglücksfall an Altweiber
20-Jährigem geht es nach Sturz in die Düssel besser

20-Jähriger nach Sturz in die Düssel wieder zu Hause
Mehrere Meter tief war der junge Mann gefallen - hier ein Foto des Rettungseinsatzes. FOTO: BILD/David Young
Düsseldorf. Der 20-Jährige, der am Altweiberdonnerstag am Burgplatz in die Düssel gestürzt ist, ist auf dem Weg der Besserung. Medienberichten zufolge ist er wieder zu Hause.

Der junge Mann hatte sich zunächst lebensgefährliche Verletzungen zugezogen, als er am späten Nachmittag des Altweibertags am Stadterhebungsmonument über das eiserne Geländer rund vier Meter tief ins Wasser fiel.

Die Feuerwehr hatte ihn nur mit Hilfe der Höhenretter aus dem engen Wasserlauf retten können. Einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge ist der junge Mann mittlerweile wieder zu Hause.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Fall eingestellt: Sie geht von einem tragischen Unglücksfall aus. Hinweise auf eine Straftat hatten sich nicht ergeben.

(sg)