| 17.06 Uhr

Düsseldorf
250 Bäume durch Sturm entwurzelt

Düsseldorf: 250 Bäume durch Sturm entwurzelt
Eine alte Kastanie ist am Dienstag vor dem Hetjens-Museum umgestürzt. FOTO: Hetjens Museum
Düsseldorf. Etwa 250 Bäume sind am Dienstag dem Sturm "Niklas" zum Opfer gefallen. Am stärksten betroffen waren die Waldgebiet mit 200 umgestürzten Bäumen, wie das Gartenamt bilanziert.

20 Bäume davon standen im Wildpark Grafenberg, der am Dienstag aus Sicherheitsgründen geschlossen worden war. Dort wurde auch ein Zaun beschädigt. Am Donnerstag will der Wildpark wieder öffnen.

Zahlen und Fakten zu Orkan "Niklas"

Auf den städtischen Friedhöfen fielen insgesamt 15 Bäume um. Auf dem Friedhof Stoffeln wurde das Kapellendach beschädigt – rund zehn Ziegel wurden laut Stadt heruntergerissen. Äste eines Ahornbaums beschädigten mehrere Grabsteine. Die Sperrung der Friedhöfe wurde am Mittwochmorgen aufgehoben.

Unter den rund 30 Straßenbäumen, die der Sturm zerstörte, war eine 150 Jahre alte Kastanie, die am Hetjens-Museuman der Schulstraße stand. "Das Herzstück des Ehrenhofs des Palais Nesselrode wurde vom Sturm mitgerissen", teilte das Museum mit. Eine Fichte an der Danziger Straße blieb ebenfalls nicht verschont. Auch im Schlosspark Benrath gab es mehrere umgestürzte Bäume.

Sturmtief "Niklas" fegt über NRW FOTO: dpa, fg

Zum Vergleich "Ela" hatte im Baumbestand rund 40.000 Bäume zerstört, so die Stadt.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: 250 Bäume durch Sturm entwurzelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.