| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
2500 Euro für Förderschule

Düsseldorf. Erlös aus Italienischer Nacht übergeben. Bürgerhilfe: Zweite Einkleideaktion.

Gerresheim (arc) Leonard und Thorsten hätten in ihrem Leben noch nie so viel Bargeld auf einen Haufen gesehen, sagen beide übereinstimmend. 2500 Euro überreichten die Restaurantbesitzer Enrico de Angelis (Saltimbocca) und Igino Bacchiocchi (San Leo) jetzt den beiden Jungen der Martin-Luther-King-Förderschule in Gerresheim. Die Summe entspricht dem Erlös aus dem Italienischen Abend in Lierenfeld, den drei italienische Köche im August in enger Kooperation mit der Rheinischen Post veranstaltet hatten.

Das Geld nahm dann zwar Schulleiter Bertram Boeddinghaus vorläufig in seine Obhut, es fließt aber über den Förderverein an die Kinder zurück. "Damit soll sozial schwächeren Familien, die für ihre Kinder nicht so ohne Weiteres das Mittagessen bezahlen können, unter die Arme gegriffen werden. Auch für Kleidung, etwa eine vernünftige Winterjacke, werden wir das Geld mit Sicherheit gut gebrauchen können", erzählt der Schulleiter. Kurz vor den Weihnachtsferien will de Angelis erneut bis zu 30 Kinder der Gerresheimer Förderschule zu Bowling und Pizza bei Cosmo Sports einladen.

Um vernünftige Kleidung gerade in der kalten Jahreszeit kümmert sich in Gerresheim vor allem die Bürgerhilfe. Der Vorsitzende Hans Küster und sein Team hatten bereits Mitte Oktober in einer ersten Aktion 28 Kinder neu einkleidet - sie durften sich für jeweils 100 Euro bei C&A innerhalb von einer Stunde aussuchen, was sie wollten - jetzt folgte Einkleidungsaktion Nummer zwei, die nach gleichem Muster ablief und von der 35 weitere Kinder profitierten. "Es ist immer wieder eine Freude, zu sehen, wie die Kinder strahlen", so Küster. Da auf seiner Liste insgesamt mehr als 100 bedürftige Kinder stehen, wird es wohl vor Weihnachten noch einen weiteren Termin geben.

In der jeden Dienstag stattfindenden ökumenischen Caritas-Diakonie-Sprechstunde im Gemeindezentrum der Evangelischen Kirche in Gerresheim erfahren Menschen in Notlagen und Flüchtlinge kompetente Beratung, seelsorgliche Gespräche und konkrete Hilfen. Auf Initiative von Vera Gräfin Finckenstein und mit Unterstützung der Bürgerstiftung Gerricus wurden nun 60 Weckmänner an die 80 Besucher verteilt. Diese freuten sich und teilten - ganz im Sinne des Heiligen Martin - die Backfiguren mit ihren Tischnachbarn und Familien.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: 2500 Euro für Förderschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.