| 00.00 Uhr

Düsseldorf
30 Stipendiaten besuchen die Rheinische Post

Düsseldorf: 30 Stipendiaten besuchen die Rheinische Post
Die Deutschlandstipendiaten der Heinrich-Heine-Universität in der Zentrale der Rheinischen Post in Heerdt. Sie wurden von Esther Betz, Ehrensenatorin der HHU (8.v.r.), begleitet. FOTO: Orthen
Düsseldorf. Einen fundierten Blick hinter die Kulissen der Rheinischen Post warfen am Montag rund 30 Stipendiaten der Heinrich-Heine-Universität (HHU). Ein kurzer Film verschaffte einen ersten Einblick in das Zeitungswesen. 

In Druckerei und Redaktion im Haupthaus in Heerdt sah sich die Gruppe anschließend auch selbst um. Begleitet wurden die Studenten von Esther Betz, Ehrensenatorin der HHU und Vorsitzende der Anton-Betz-Stiftung der Rheinischen Post. Sie engagiert sich als Stifterin für die insgesamt aktuell 330 Deutschlandstipendiaten und unterstützt den akademischen Nachwuchs auch ideell. Das Stipendium ist ein Förderprogramm des Bundes, das sich an leistungsstarke Studenten aller Fakultäten richtet.

Die Stipendiaten beobachteten, wie die aktuelle Ausgabe mit den rotierenden Zylindern in Druck ging. Zwölf Zeitungen pro Sekunde werden in den riesigen Hallen produziert. Jeder nahm sich ein frisches Produkt mit. Zudem sah die Gruppe der HHU den Newsroom mit der integrierten Redaktion, wo Online und Print verzahnt miteinander arbeiten.

(her)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: 30 Stipendiaten besuchen die Rheinische Post


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.