| 00.00 Uhr

Düsseldorf
315 Studierende müssen Klausuren nachschreiben

Düsseldorf. Der Bombenfund in Derendorf hat Folgen für 315 Studierende der Hochschule Düsseldorf. Der neue Campus liegt in der Nähe des Bombenfunds an der Merziger Straße. Die Entschärfung war dort gestern um 11.30 Uhr beendet. Da man davon aber nicht ausgehen konnte, hatte die Hochschulleitung am Montagabend die Klausurtermine für den gestrigen Tag abgesagt. 315 Studierende müssen nun nachschreiben, so Roland Reichardt, Vizepräsident für Studium, Lehre und Internationales. Betroffen waren die Fachbereiche Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Elektro- und Informationstechnik sowie Wirtschaftswissenschaften.

Während der Entschärfung mussten 2300 Anwohner ihre Häuser verlassen, darunter auch 80 Menschen aus einem Pflegeheim.

(ujr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: 315 Studierende müssen Klausuren nachschreiben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.