| 08.00 Uhr
Düsseldorfer „Modernisierungsoffensive 2“
32 Millionen Euro für S-Bahnhöfe
Düsseldorfer „Modernisierungsoffensive 2“ : 32 Millionen Euro für S-Bahnhöfe
Der S-Bahnhof Eller-Süd gehört zu den ersten Stationen, die ab Juli modernisiert werden. Tester des VRR hatten den Haltepunkt zum dritten Mal in Folge mit „nicht akzeptabel“ bewertet. FOTO: Hans-Juergen Bauer
Düsseldorf. Bund, Land und Bahn investieren in die Düsseldorfer S-Bahnhöfe. Aufzüge, Bodenbelag, Lautsprecher, Videoüberwachung: Die Liste der bis 2016 geplanten Verbesserungen ist lang. Im aktuellen Stationsbericht hatte die Landeshauptstadt besonders schlecht abgeschnitten. Von Jörg Janssen

„Modernisierungsoffensive 2“ heißt das Programm, das aus veralteten Stationen moderne Bahnhöfe machen soll. Im aktuellen Stationsbericht des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) schneiden Düsseldorfs S-Bahn-Haltepunkte sehr schlecht ab. 13 von 25 Stationen in der Stadt bescheinigen Tester ein „nicht akzeptables Erscheinungsbild“. In keiner anderen Großstadt des VRR-Gebietes fällt das Urteil so negativ aus. „Mehr Licht, mehr Sicherheit, mehr Komfort“ benennt Bahnsprecher Dirk Pohlmann die Marschrichtung, mit der aus manch rotem Punkt („nicht akzeptabel“) im VRR-Bericht mittelfristig ein grüner („akzeptabel“) werden soll. Diese Investitionen in Höhe von 31,9 Millionen Euro sind in den nächsten vier Jahren geplant:

Benrath
Baubeginn 2014/Inbetriebnahme 2015. Rund 2,1 Millionen Euro für: Erhöhung des Mittelbahnsteiges auf 96 Zentimeter, Modernisierung der Personenunterführung, der Treppenaufgänge, der Beleuchtung, der Lautsprecher sowie der Treppenaufgänge

Bilk
Baubeginn 2015/Inbetriebnahme 2016. Rund 6,8 Millionen Euro für: neuer Bodenbelag mit taktilen Leitstreifen (für Blinde), Modernisierung der Personenunterführung, der Treppenaufgänge, der Beleuchtung, der Lautsprecher sowie der Treppenaufgänge

Derendorf
Baubeginn 2013/Inbetriebnahme 2014. Rund 1,7 Millionen Euro für: Erhöhung des Mittelbahnsteiges auf 96 Zentimeter, neue Zuwegung, neues Bahnsteigdach, Neubau der Treppe, Modernisierung der Lautsprecher sowie den Einbau einer Videoüberwachung

Eller
Baubeginn 2012/Inbetriebnahme 2013. Rund 1,8 Millionen Euro für Erhöhung des Mittelbahnsteiges auf 96 Zentimeter, neuer Aufzug, Einhausung der Treppe, Ausbau der bestehenden Videoüberwachung, Modernisierung der Beleuchtung, der Lautsprecher und des Wetterschutzes

Eller-Süd
Baubeginn 2012/Inbetriebnahme 2013. Rund 2,1 Millionen Euro für: Erhöhung des Mittelbahnsteiges auf 96 Zentimeter, Neubau eines Aufzuges, Einhausung der Treppe, Anpassung der Videoüberwachung an die geplanten Umbauten, Modernisierung der Beleuchtung sowie des Wetterschutzes

Hamm
Baubeginn 2013/Inbetriebnahme 2015. Rund 4,8 Millionen Euro für neuen Bodenbelag mit taktilen Leitstreifen (für Blinde), Neubau eines Aufzugs und einer Personenunterführung, Modernisierung der Beleuchtung und des Wetterschutzes

Hellerhof
Baubeginn 2012/Inbetriebnahme 2013. Knapp eine Million Euro für: neuen Bodenbelag, Modernisierung der Beleuchtung und des Wetterschutzes

Oberbilk
Baubeginn 2014/Inbetriebnahme 2016. Rund 2,4 Millionen Euro für: Erhöhung des Mittelbahnsteiges auf 96 Zentimeter, neuer Aufzug mit Videoüberwachung, Modernisierung der Beleuchtung, der Lautsprecher und des Wetterschutzes

Rath Baubeginn 2012/Inbetriebnahme 2013. Rund 2,3 Millionen Euro für: Erhöhung des Mittelbahnsteiges auf 96 Zentimeter, neue Rampe (Barrierefreiheit) und Videoüberwachung, Modernisierung der Beleuchtung und des Wetterschutzes, Einbau eines Dynamischen Schriftanzeigers mit aktuellen Abfahrtzeiten (DSA)

Rath-Mitte
Baubeginn 2012/Inbetriebnahme 2013. Rund 2,2 Millionen Euro für Erhöhung des Mittelbahnsteiges auf 96 Zentimeter, neue Rampe und Videoüberwachung, Modernisierung der Beleuchtung, Einbau eines Dynamischen Schriftanzeigers (DSA)

Wehrhahn
Baubeginn 2013/Inbetriebnahme 2014. Rund 2,9 Millionen Euro für Erhöhung des Mittelbahnsteiges auf 96 Zentimeter, Neubau eines Bahnsteigdaches, neue Videoüberwachung, Modernisierung von Beleuchtung, Lautsprechern und Wetterschutz

Zoo
Baubeginn 2013/Inbetriebnahme 2014. Rund 1,8 Millionen Euro für neuen Bodenbelag, Neubau Bahnsteigdach, Modernisierung der Beleuchtung, des Wetterschutzes und der Lautsprecher.

Meist wurden die im Modernisierungsprogramm genannten Bahnhöfe vom VRR negativ bewertet. Dirk Pohlmann ist nun optimistisch: „Nach den Umbauten werden die Urteile sicher anders ausfallen.“

Quelle: top/anch/top
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar