| 00.00 Uhr

Düsseldorf
400 Haushalte bleiben vorerst weiter ohne Gas

Düsseldorf. Hunderte Duschen in Oberrath bleiben vorerst kalt. Am Montag war es bei Arbeiten am Gasnetz zu einer Fehlschaltung gekommen, seitdem sind 460 Häuser von der Gaszufuhr abgeschnitten. Von Tanja Karrasch

Um die Gesamtversorgung wiederherstellen zu können, muss aber zunächst jeder einzelne Hausanschluss vom Netz getrennt werden. Einen Großteil der Anwohner konnte die Netzgesellschaft Düsseldorf schon vor Ort antreffen oder zumindest kontaktieren. Die Zahl der Betroffenen, zu denen noch kein Kontakt besteht, lag gestern Nachmittag bei 27.

"Wir gehen davon aus, dass einige Menschen verreist sind", sagte Netzgesellschaft-Sprecher René Schleucher. Bekannte von Anwohnern, die im Urlaub sind, werden gebeten, einen Kontakt herzustellen. Die Meldestelle der Netzgesellschaft ist dafür rund um die Uhr unter der Telefonnummer 8212626 erreichbar. Parallel hat das Unternehmen gestern mit ersten Ausschachtarbeiten begonnen. Sollte zu einzelnen Anwohnern tatsächlich kein Kontakt hergestellt werden können, müssen die Arbeiter so an die Anschlüsse gelangen.

Betroffene können weiter kostenlos im Unterrather Hallenbad, in der Münstertherme oder im Düsselstrand baden oder duschen gehen. Von diesem Angebot hatten gestern bereits gut ein Dutzend Menschen Gebrauch gemacht, sagte Schleucher. Wer zusätzliche Hilfe benötigt, etwa bettlägerige Menschen, kann sich unter der Telefonnummer 8216389 melden.

Erst in der Vorwoche war es in Kaiserswerth und Unterrath zu einer mehrtägigen Störung der Gasversorgung gekommen, rund 150 Haushalte waren betroffen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: 400 Haushalte bleiben vorerst weiter ohne Gas


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.