| 00.00 Uhr

Düsseldorf
42 Kilometer über den Rhein

Düsseldorf. 180 Mannschaften waren beim Düsseldorfer Marathonrudern dabei.

42 Kilometer über den Rhein mit seinen teils tückischen Windungen: Das 45. Düsseldorfer Marathonrudern war eine große Herausforderung, die diesmal 180 Mannschaften aus ganz Europa annahmen. Sie starteten am Samstagmorgen beim RTHC Bayer Leverkusen und ruderten von dort zum Gelände des RC Germania in Düsseldorf-Hamm. "Der Schmerz geht, und der Stolz kommt" lautete das Motto. Entsprechend glücklich sahen etwa die Frauen des Düsseldorfer Rudervereins von 1880 aus, als sie nach etwas mehr als zwei Stunden und 42 Minuten ankamen. Mit durchschnittlich 76 Jahren waren sie die älteste Mannschaft, die in der Kategorie Frauen Gig-Doppelvierer mit Steuermann an den Start ging - inzwischen zum 14. Mal. Außerdem feierten sie den 76. Geburtstag von Teamkollegin Karin Czempin-Kuhlmann. "Es war ein unglaubliches Geburtstagsgeschenk", befand diese. Vorbereitet haben sich die fünf Frauen dieses Jahr zusätzlich zum normalen Training mit einer Wanderfahrt im Ruderboot.

Die schnellste Zeit des Tages wurde im letzten Rennen gefahren: Nach 2:07:20 erreichte der gemischte Gig-Doppelfünfer-Offen der Neuwieder Rudergesellschaft/Stuttgart-Cannstatter Ruderclub/ Tilburgse Open Roeinvereiniging das Ziel.

(sis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: 42 Kilometer über den Rhein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.