| 00.00 Uhr

Düsseldorf
46-Jähriger gerät zwischen U-Bahn und Bahnsteig

Düsseldorf. Ein 46-jähriger Mann wurde am Samstagmittag bei einem Unfall im U-Bahnhof Ellerstraße schwer verletzt. Akute Lebensgefahr besteht laut Auskunft der Ärzte aber nicht mehr.

Ein 62 Jahre alter Rheinbahnfahrer war gegen 13.50 Uhr mit der U74 in Richtung Lörick unterwegs. Als er in den U-Bahnhof Ellerstraße einfuhr, bemerkte er, dass sich eine Person im Gleisbett befand. Trotz einer Notbremsung wurde der Mann von der Bahn erfasst. Mehrere Menschen am Bahnsteig hatten noch vergeblich versucht, ihn rechtzeitig aus dem Gleisbett zu ziehen. Der 46-Jährige wurde zwischen Bahnsteig und Bahn eingeklemmt und musste von Rettungskräften der Feuerwehr befreit werden. Der Schwerverletzte wird stationär in einer Klinik behandelt. Die Polizei geht von einem Sturz ohne Fremdeinwirkung aus.

Fünf Menschen wurden durch Notfallseelsorger betreut. Der Einsatz dauerte mehr als eine Stunde. Es kam zu Ausfällen bei der Rheinbahn und Staus, da die Polizei den Bereich rund um den U-Bahnhof oberirdisch abgesperrt hatte.

(arc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: 46-Jähriger gerät zwischen U-Bahn und Bahnsteig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.