| 00.00 Uhr

Düsseldorf
701 fährt seit gestern bis zum Dome nach Rath

Düsseldorf: 701 fährt seit gestern bis zum Dome nach Rath
Da steht eine Straßenbahn vor dem ISS Dome: Seit gestern fährt die 701 auch auf dem neuen Streckenabschnitt. FOTO: Stadt Düsseldorf/David Young
Düsseldorf. Der zwei Kilometer lange Streckenabschnitt soll auch die Theodorstraße besser anbinden. Die Kosten lagen bei 30 Millionen Euro. Von Nicole Lange

Mehr als zwölf Jahre sind seit dem Planungsbeschluss für eine Verlängerung der Straßenbahnlinie 701 bis zum ISS Dome vergangen - nun ist sie Realität. Zum Eishockey-Spiel der Düsseldorfer EG gegen den Augsburger EV konnten die Fans gestern mit der Bahn durchfahren, mussten nicht mehr auf Shuttle-Busse umsteigen. "Die Bahn dient aber auch der Erschließung des Gewerbegebietes Theodorstraße und ist wichtig für den gesamten Stadtbezirk", sagte Oberbürgermeister Thomas Geisel, nachdem die Strecke mittags in Betrieb genommen worden war. Rheinbahn-Vorstand Klaus Klar bedankte sich bei Geisel dafür, dass dieser nach seinem Amtsantritt "den Knoten durchgeschlagen" habe, um das lange geplante Projekt endlich umzusetzen. DEG-Geschäftsführer Stefan Adam betonte, für den Verein sei die neue Linie ebenfalls ein entscheidender Schritt. Die bisherige Shuttle-Lösung habe zwar durchaus gut funktioniert: "Aber der Besuch unserer Spiele wird so noch leichter und bequemer."

Die Trasse der Linie 701 war um insgesamt 2000 Meter verlängert worden. Der neue Abschnitt zweigt nun an der Gleisschleife am Rather S-Bahnhof aus dem bisherigen Streckennetz ab, durchschneidet den Platz der Wendeschleife und verläuft dann parallel zu den Gewerbebauten östlich der Wahlerstraße an der Kleingartenanlage entlang. Im Bereich der Wahlerstraße quert die Trasse das Anschlussgleis der Röhrenwerke der Firma Vallourec. Die Trasse verläuft im Abschnitt Wahlerstraße bis Am Hülserhof auf einem eigenen Gleiskörper in der Mitte der Theodorstraße und schwenkt danach am Knotenpunkt Theodorstraße/Am Hülserhof/Am Röhrenwerk nach Süden in die Wendeschleife der neuen Endhaltestelle ein.

Die Kosten für die Verlängerung von rund 30 Millionen Euro hat die Stadt getragen. Es gibt auf dem neuen Abschnitt drei neue barrierefreie Haltestellen: "Wahlerstraße", "ISS Dome" (für den Andrang bei Großveranstaltungen 80 Meter lang) und "Am Hülserhof". Die alte Haltestelle "Rath-S" soll laut Stadt noch umgebaut und an den neuen Streckenverlauf angepasst werden.

Wie groß das Interesse der Bürger an der neuen Haltestelle ist, war am Andrang beim offiziellen Start der Linie zu sehen. Zahlreiche Neugierige standen an der Strecke, um die einfahrende Sonderbahn zu fotografieren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: 701 fährt seit gestern bis zum Dome nach Rath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.