| 00.00 Uhr

Düsseldorf
80 Bildungsangebote des Umweltamtes für Schulen

Düsseldorf. Bereits zum sechsten Mal bietet das Umweltamt der Stadt Schulen ein besonderes Veranstaltungsprogramm an. Unter dem Motto "Zukunft gestalten lernen" gibt es aktuell 80 Angebote zum Thema Nachhaltigkeit. Veranstaltungen wie "Energie erleben und verstehen", "Klimaexpedition" oder "Aktion Lebenslauf" finden in der Schule oder auch an außerschulischen Lernorten statt.

Was damit erreicht wird, fasst Umweltdezernentin Helga Stulgies zusammen: "Die Bildungsangebote bringen den Schulen Fachwissen und wertvolle Erfahrungen zum Thema Nachhaltigkeit von außerhalb. Sie lassen sich für den Unterricht, für Projektwochen oder auch die Entwicklung des Schullebens nutzen."

Im verganenen Schuljahr konnten mehr als 10.000 Düsseldorfer Schüler teilnehmen (nach 2000 im ersten Jahr). Die Rückmeldungen sind durchweg positiv. Verantwortlich für die Rekordzahl von 80 Angeboten sind 24 außerschulische Experten und Institutionen. Die Schulen sind per Faltblatt über das Bildungsprogramm "Zukunft gestalten lernen" informiert worden.

In allen Bildungsangeboten geht es um die grundsätzliche Frage, ob und wie die Menschheit eine nachhaltige Entwicklung der (Welt-)Gesellschaft erreichen können. Ist es möglich, Ökologie, Ökonomie und Soziales so in Übereinklang zu bringen, dass die Menschen den nachfolgenden Generationen einen lebenswerten Planeten hinterlassen? Die Bildungsangebote thematisieren konkrete Herausforderungen, zum Beispiel Klima- und Ressourcenschutz. Sie orientieren sich an der Lebenswelt und den Erfahrungen der Schüler.

Die Buchung erfolgt telefonisch oder per E-Mail bei den Anbietern. Schulen können selbst aus dem Angebotskatalog im Internet auswählen. Er findet sich auf der Website der Stadt unter www.duesseldorf.de. Das Angebot ist für die Teilnehmer gratis

(th)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: 80 Bildungsangebote des Umweltamtes für Schulen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.