| 00.00 Uhr

Düsseldorf
82-Jähriger nach Feuer in Lebensgefahr

Mann bei Hausbrand in Düsseldorf schwer verletzt
Mann bei Hausbrand in Düsseldorf schwer verletzt FOTO: Patrick Sch�ller
Düsseldorf. Als die Feuerwehr am Dienstag um 21.24 Uhr an den Cronenberger Weg gerufen wurde, muss das Feuer, das Anwohner gemeldet hatten, schon sehr lange gebrannt haben. "Es herrschte derart große Hitze, dass wir Schwierigkeiten hatten, ins Gebäude zu gelangen", sagte ein Feuerwehrsprecher. Von Stefani Geilhausen

Mit Gewalt öffneten seine Kollegen die geschlossenen Rollläden, schlugen ein Fenster ein und gelangten so ins Erdgeschoss, das komplett in Flammen stand. Im Badezimmer fanden sie den bereits bewusstlosen Hausherrn. Der 82-Jährige musste durchs Fenster ins Freie gebracht werden, weil ein Rettungstransport durch die Flammen unmöglich war. Im Rettungswagen konnte der Notarzt ihn reanimieren, so dass der Schwerverletzte in die Uniklinik gebracht werden konnte - dort wurde seine schwere Rauchvergiftung gestern in einer speziellen Druckkammer behandelt. Sein Zustand sei lebensbedrohlich, hieß es.

Währen der Verletzte versorgt wurde, hatten Löschtrupps verhindert, dass die Flammen auf die andere Hälfte des Doppelhauses übergriffen, und zugleich das Feuer im Erdgeschoss gelöscht. Das Haus des 82-Jährigen ist allerdings durch die enorme Hitze- und Rauchentwicklung unbewohnbar geworden. Die Feuerwehr beziffert den Schaden mit rund 125.000 Euro.

Die Ursache des Feuers sollen nun Spezialisten der Kripo ermitteln, die das Haus gestern allerdings noch nicht betreten konnten - es war noch immer zu heiß.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: 82-Jähriger nach Feuer in Lebensgefahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.