| 20.43 Uhr

Düsseldorf
Ab Juli Direktflüge nach Singapur

Düsseldorf: Ab Juli Direktflüge nach Singapur
Singapur kann mit dem neuen Flug nonstop in etwa 13 Stunden Flugzeit erreicht werden. Der Stadtstaat ist ein wichtiges Luftfahrtdrehkreuz. FOTO: dpa
Düsseldorf. Dreimal pro Woche fliegt die Fluggesellschaft Singapore Airlines ab Sommer nonstop von Düsseldorf nach Singapur. Damit hat der Düsseldorfer Flughafen die dritte Direktverbindung nach Fernost. Der A380 wird aber nicht eingesetzt. Von Thorsten Breitkopf

Düsseldorf ist bald um einen Direktflug reicher. Die asiatische Fluggesellschaft Singapore hat am Montag ihre neuen Düsseldorf-Pläne bekanntgegeben. Im kommenden Jahr nimmt sie einen Direktflug von Düsseldorf nach Singapur auf. Der Erstflug soll am 21. Juli kommenden Jahres stattfinden. Anschließend soll die Strecke ab Düsseldorf immer dienstags, freitags und sonntags bedient werden. Der Start ist jeweils um 11.30 Uhr. Die Rückflüge starten in Singapur montags, donnerstags und samstags jeweils um 23.30 Uhr Ortszeit.

Düsseldorf: FOTO: Flughafen Düsseldorf

Eingesetzt werden auf der Strecke Flugzeuge vom Typ Airbus A350-900 mit 250 Sitzen. Die Airline hat 67 Flugzeuge dieses Modells bei dem europäischen Flugzeugbauer bestellt. Der erste soll Anfang 2016 ausgeliefert werden. Die Airline plant, die Flugfrequenz nach DUS zu einem späteren Zeitpunkt zu erhöhen. Singapore war die erste Fluggesellschaft, die den größten Passagierjet der Welt, Airbus A380, in ihre Flotte aufnahm. Anders als der arabische Konkurrent Emirates plant Singapore Airlines aber keine Flüge mit dem Super-Jet nach Düsseldorf. Subhas Menon, Europachef von Singapore, sagte gestern in Düsseldorf: "Ein Einsatz des A380 auf der Strecke nach Düsseldorf ist nicht vorgesehen."

Düsseldorf ist der dritte deutsche Airport, der von Singapore angeflogen wird. Älteste Destination in Deutschland ist Frankfurt am Main. Zwischenzeitlich wurde auch Berlin direkt angeflogen, was aber wegen zu geringer Passagierzahlen wieder eingestellt wurde. Dritte deutsche Destination ist seit einigen Jahren München. "Die neue Langstreckenverbindung spiegelt sowohl die hohe Bedeutung als auch den Bedarf unseres starken Standorts in Nordrhein-Westfalen wider", sagt Flughafen-Chef Ludger Dohm.

Hintergrund: Das WLAN-Angebot der Airlines FOTO: AP

Bei der Wirtschaft stößt die neue Langstrecke auf Zuspruch. "Das ist eine überaus erfreuliche Nachricht, vor allem für die vielen in unserem Raum ansässigen Firmen mit Asiengeschäft", sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Udo Siepmann. Rund 100 Unternehmen aus dem Bezirk der Düsseldorfer Industrie- und Handelskammer sind laut Siepmann in Singapur vertreten, darunter die Ergo-Versicherung, der Anlagenbauer Gea, die Monheimer Bayer-Sparte Crop Science, außerdem Henkel, Qiagen und der Düsseldorfer Rüstungs- und Automotive-Konzern Rheinmetall. Singapur ist neben seiner Funktion als Wirtschaftsstandort auch ein wichtiges Drehkreuz für Flüge nach Japan, Australien oder Neuseeland.

Noch gab Singapore Airlines nicht bekannt, was die Flüge kosten sollen. Ab heute können sie gebucht werden. Subhas Menon stellte gestern Eröffnungsangebote in Aussicht. Singapore gilt als Airline mit gehobenem Standard.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Ab Juli Direktflüge nach Singapur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.