| 07.17 Uhr

Düsseldorf
Abiturienten starten in die Mottowoche

Mottowoche "Mein erster Schultag"
Mottowoche "Mein erster Schultag" FOTO: Johanna Küppers
Düsseldorf. Jeder, der es hinter sich hat, weiß, dass es etwas ganz Besonderes ist: das Abitur. Nach jahrelangem, scheinbar endlos dauerndem Unterricht, unzähligen Klausuren sowie guten und schlechten Noten ist es endlich geschafft – die Schulzeit ist vorbei.  

Um den wichtigen Abschluss auch entsprechend – und zwar gleich mehrere Tage lang – zu feiern, veranstalten viele Düsseldorfer Abiturjahrgänge sogenannte Mottowochen. Zwischen dem 23. und dem 27. März, also der letzten Schulewoche, heißt es in dieser Zeit also wieder: Verkleiden, feiern und gute Laune verbreiten.

Bei den Mottos sind der Fantasie der Abiturienten in Düsseldorf keine Grenzen gesetzt. Besonders beliebt sind beispielsweise Themen wie "Helden der Kindheit", "Hipster", "Rentner" oder "Hippie".

Obwohl die Abiturienten nur ihren Spaß haben wollen, sind die Thementage in den vergangenen Jahren teilweise aus dem Ruder gelaufen. So hatten Abiturienten aus verschiedenen Schulen an anderen Schulen und vor einem Supermarkt randaliert, bengalische Feuer und Knallkörper gezündet oder Autos mit Ketchup und Mehl beschmiert. Oft war zudem Alkohol im Spiel.

Ob die Mottotage in der kommenden Woche friedlich verlaufen, wird sich zeigen. An einigen Schulen wurden die karnevalsartigen Tage allerdings von der Schulleitung verboten. Stattdessen wird dann lediglich der Abi-Scherz gefeiert, der in der Regel an allen Schulen am Freitag, also dem wirklich allerletzten Schultag, stattfinden soll.

Und welches Motto gibt es an eurer Schule? Postet uns eure Bilder bei Facebook oder schreibt uns eine Email an duesseldorf@rp-online.de

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Abiturienten starten in die Mottowoche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.