| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Abschied von Pfarrer Schmitz

Düsseldorf: Abschied von Pfarrer Schmitz
Hermann-Josef Schmitz legt zum 1. August sein Amt nieder. FOTO: A. Hüskes
Düsseldorf. Nach knapp 20 Jahren im Stadtnorden geht der Geistliche in den Ruhestand. Von Julia Brabeck

Fast 20 Jahre lang war Hermann-Josef Schmitz als Pfarrer in Kaiserswerth und Kalkum und seit neun Jahren als Leitender Pfarrer in der Pfarreien-Gemeinschaft Angerland/Kaiserswerth im Einsatz. Zum 1. August legt Schmitz nun sein Amt nieder und geht in den Ruhestand.

"Unsere Gemeinden benötigen zur lebendigen Weiterentwicklung jetzt ein jüngeres, kooperatives Seelsorge-Team, das unsere Pfarreien-Gemeinschaft mit neuem Elan in eine gemeinsame Zukunft führt. Dazu fehlt es mir inzwischen an der erforderlichen Gestaltungskraft und dem gesundheitlichen Vermögen", sagt der fast Siebzigjährige. Untätig wird er aber nicht sein, denn Schmitz will in seiner Heimatstadt Neuss als Subsidiar weiterhin seelsorgerisch arbeiten. Da er aber in Kaiserswerth lange sein "Herz eingesetzt" habe, möchte der Pfarrer später gerne auf dem Kaiserswerther Friedhof bestattet werden. Die Gemeindemitgliedern bedankten sich bei ihrem scheidenden Seelsorger in einem Festgottesdienst. Dabei hob Pfarrgemeinderatsvorsitzender Dieter Oppermann unter anderem Schmitz' Einsatz für eine Ökumene hervor und die jüngsten Bemühungen, schnell eine Aufnahme von Flüchtlingen in Kaiserswerth zu ermöglichen.

Als Nachfolger von Hermann-Josef Schmitz wurde Pfarrer Oliver Dregger bestimmt. Der 47-Jährige, der zuletzt als Dozent am Bonner Theologenkonvikt tätig war, wird sein Amt Anfang August antreten. Seine Einführung in die neue Gemeinde soll am Sonntag, 16. August, um 16 Uhr in der Kaiserswerther Basilika stattfinden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Abschied von Pfarrer Schmitz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.