| 20.21 Uhr

A44 bei Kassel
Acht Jugendliche aus Düsseldorf bei Autobahn-Unfall verletzt

Kassel. Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 44 bei Kassel sind am Dienstag zehn Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Bei den Leichtverletzten handelt es sich um acht Jugendliche aus Düsseldorf und deren Betreuerin aus Mettmann

Sie hatten in einem Kleinbus gesessen, dem ein Kleintransporter aufgefahren war, wie Polizei und Feuerwehr mitteilten. Dessen 40 Jahre alter Fahrer hatte kurz vor einer Baustelle übersehen, dass der Bus bremste.

Der Mann wurde schwer verletzt mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die 17 und 18 Jahre alten Jugendlichen sowie ihre 25 Jahre alte Betreuerin kamen ebenfalls in eine Klinik. Die Gruppe war auf der Fahrt nach Prag gewesen.

Die Fahrbahn wurde nach Polizeiangaben für knapp zwei Stunden voll gesperrt, der Verkehr staute sich mehrere Kilometer lang. Der Schaden beträgt etwa 25 000 Euro.

 

(top/lnw)