| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Ärger um Finanzen an Rechtsanwaltskammer

Düsseldorf. Juristen treten gegen Juristen an: Vor dem Arbeitsgericht wehrt sich derzeit die langjährige Hauptgeschäftsführerin der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf gegen ihre fristlose Entlassung. Der 55-Jährigen war Anfang November gekündigt worden. Ein erster Termin für eine gütliche Einigung war beim Arbeitsgericht erfolglos geblieben. Für Ende März hat das Gericht jetzt einen weiteren Verhandlungstermin angesetzt. Von Wulf Kannegießer

Nach Informationen unserer Redaktion sollen im Oktober 2015 erste Vorwürfe gegen die Volljuristin erhoben worden sein, die seit Mai 2004 als Hauptgeschäftsführerin in einer der größten deutschen Rechtsanwaltskammern fungierte. So sollen unter ihrer Verantwortung erhebliche Unregelmäßigkeiten bei Finanzen der Kammer entstanden sein, aus Anwaltskreisen wird über einen Schaden im fünfstelligen Bereich berichtet. Zusätzlich wird der 55-Jährigen vorgeworfen, sie habe Ressourcen der Anwaltskammer illegal für private Zwecke genutzt. Auf RP-Anfrage lehnte sie dazu gestern jede Stellungnahme ab "unter Hinweis auf das laufende Verfahren" beim Arbeitsgericht. Beim dortigen Gütetermin Anfang des Jahres soll sie weiteren Informationen zufolge erklärt haben, sie sei vor ihrer fristlosen Kündigung nicht ordnungsgemäß angehört worden. Andere Informationen besagen, die Hauptgeschäftsführerin sei sogar von zwei Gremien angehört worden, bevor es zur fristlosen Entlassung kam. Das Arbeitsgericht wird also auch klären, welche Version zutrifft.

Kommissarisch wird die Geschäftsstelle der Rechtsanwaltskammer vom bisherigen Stellvertreter der 55-Jährigen geleitet. Schon der Vorgänger, der nun fristlos entlassenen Hauptgeschäftsführerin war vor rund zwölf Jahren plötzlich von allen Kammer-Aufgaben entbunden und ohne offizielle Begründung freigestellt worden. Über die Hintergründe, die dazu führten, wurde nichts bekannt. Die nächste Verhandlung beim Arbeitsgericht (22. März / Az: 14 Ca 6964/15), in der sich seine Nachfolgerin gegen ihren Rausschmiss wehrt, ist öffentlich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Ärger um Finanzen an Rechtsanwaltskammer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.