| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Aktionstag im Haus der Uni: Wie Herzpatienten mit Sport fit bleiben

Düsseldorf: Aktionstag im Haus der Uni: Wie Herzpatienten mit Sport fit bleiben
Jacques Tilly und Oberbürgermeister Thomas Geisel zogen mit dem Fahrrad bei der "Fête du velo" eine Herzskulptur, die für Bewegung wirbt. FOTO: W. A.. Kirchhof
Düsseldorf. Herzpatienten, Angehörige und Interessierte sind am Samstag zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung rund um das Thema "Fitness und Herzerkrankung: Wie halte ich mein Herz fit" eingeladen. Im Haus der Universität am Schadowplatz berichten in der Zeit von 10 bis 14 Uhr Düsseldorfer Kardiologen und kooperierenden Institutionen über verschiedene Aspekte, die bei Herzerkrankungen zu berücksichtigen sind.

"Sport ist das A und O für den Gesunden, aber auch den Herzpatienten", sagt Stefan Perings vom Kompetenznetzwerk Herz Düsseldorf, das zusammen mit der Deutschen Herzstiftung den Aktionstag veranstaltet. Wichtig sei es, dass der Kardiologe die Erkrankung genau definiert und die Belastungsfähigkeit ermittelt, damit das Sportprogramm individuell auf den Patienten abgestimmt wird. Mittlerweile gebe es nur noch wenige Krankheiten, bei denen Herzpatienten sich schonen müssen, erklärt Perings. "Bei der Herzmuskelentzündung herrscht striktes Sportverbot."

Zum Auftakt des Aktionstages spricht Thorsten Dill vom Sana Krankenhaus Benrath darüber, wie man nach den aktuellen Leitlinien Herzkrankheiten vorbeugen kann. Anschließend geht Detlef Prommer vom Hausarztnetz Düsseldorf der Frage nach, was Sport mit dem Herzen macht. Ernst Vester, Chefarzt der Kardiologie im EVK, und Olaf Grebe weisen darauf hin, was für Patienten mit Herzrhythmusstörungen beim Sport zu beachten ist. Mit der koronaren Herzkrankheit und Sport beschäftigt sich Thomas Klein vom Augusta-Krankenhaus. Bei dieser Erkrankung ist es wichtig, Ausdauersportarten mit niedriger Intensität zu wählen, wie beispielsweise Joggen, Radfahren, Walken, Wandern oder Schwimmen. Patienten sollten daher, um Überlastung zu vermeiden, auf einen Endspurt verzichten.

Nach einer Pause berichtet Alexander Albert von der Heinrich-Heine-Universität über "Sport und Herzoperation", gefolgt von Tim Pfeifer von der Rhein-Reha Düsseldorf, der über Sport und Ernährung spricht. Um Diabetes und Sport geht es im Vortrag von Werner Scherbaum vom MVZ DaVita CardioCentrum Düsseldorf. Zum Abschluss gibt Christoph Gormanns vom Gesundheitsamt einen Überblick über das Vorkommen von Herz-Kreislauferkrankungen in den einzelnen Düsseldorfer Stadtteilen. An die acht etwa 20-minütigen Vorträge schließt sich eine Abschlussdiskussion an, bei der Fragen beantwortet werden.

(stz)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Aktionstag im Haus der Uni: Wie Herzpatienten mit Sport fit bleiben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.