| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
Alle Südteams treten auswärts an

Düsseldorf-Süd. Kreisliga A: Der Kampf den Abstieg geht nach der Winterpause weiter.

In der Kreisliga A wird am Wochenende die Rückrunde nach der Winterpause fortgesetzt. Für den TSV Urdenbach geht es darum, Punkte im Kampf gegen Abstieg zu sammeln. Wersten 04 ist beim Tabellenführer FC Büderich klarer Außenseiter. Die SG Benrath-Hassels will mit einem Sieg aus Hochdahl nach Hause fahren.

SV Oberbilk - TSV Urdenbach (Sonntag 15 Uhr). Der TSV Urdenbach fährt mit seinem letzten Aufgebot nach Oberbilk. TSV-Trainer Frank Lippold muss auf neun Akteure verzichten. "Wir müssen unbedingt aus Oberbilk etwas Zählbares mitnehmen. Danach folgt die Partie beim Spitzenreiter FC Büderich. Sollten wir beide Spiele verlieren, wären wir im Kampf gegen den Abstieg weit abgeschlagen", erklärt Lippold. Das Hinspiel gewannen die Oberbilker beim TSV mit 3:1.

FC Büderich - Wersten 04 (Sonntag 15.30 Uhr). Werstens Coach Alfred Glubisz ist mit einer Schulterverletzung außer Gefecht gesetzt. Das Training auf dem Platz leitet Co-Trainer Ralf Krüll. Für die Aufstellung und Taktik ist Glubisz aber weiter verantwortlich. Die Rückrunde steht für Wersten unter der Zielsetzung, so schnell wie möglich die Punkte zum Klassenerhalt einzufahren. Dies wird aber nicht leicht, denn die Gegner sind der Spitzenreiter FC Büderich und am nächsten Spieltag der Tabellenzweite Sportfreunde Gerresheim. "Das Team hat bisher gut gearbeitet. Ich bin überzeugt, dass wir einen Punkt mitnehmen können", merkte Alfred Glubisz an. Im Hinspiel kassierte Wersten zu Hause eine bittere 0:9-Pleite.

Rhenania Hochdahl - SG Benrath-Hassels II (Sonntag 15 Uhr). "Dies ist ein Spiel auf Augenhöhe. Die Hochdahler sind zwar Siebter, doch sie sind uns bei zwei Zählern Rückstand auf den Fersen. Wir wollen aber mit einem Sieg unseren vierten Platz verteidigen", sagt SG-Trainer René Merken. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Patrick Trautner und André Küster. Ausfallen werden definitiv Melton Serville (krank) und Roland Motak (Urlaub). Im Hinspiel gab es für die SG auf eigener Anlage eine 2:3-Niederlage.

(ko-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: Alle Südteams treten auswärts an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.