| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Altstadtwache der Polizei sucht neue Räumlichkeiten

Düsseldorf. Die Polizei muss sich für das kommende Jahr neue Räume für die Altstadtwache suchen. Der Vermieter, ein irischer Privatinvestor, hat den Mietvertrag für das bislang genutzte Gebäude an der Heinrich-Heine-Allee 17 jetzt gekündigt. Eine Polizeisprecherin bestätigte den Eingang der Kündigung - und dass man in Verhandlungen für neue Räumlichkeiten stehe. Nicht konkret bestätigen wollte sie dagegen Gespräche mit den Eigentümern der Immobilien-Investmentfirma Blackbear Real Estate, der das Gebäude Heinrich-Heine-Allee 1 gehört - das von seiner Lage und Fläche her gut geeignet als Standort für die Wache wäre.

Hintergrund der Kündigung ist nach RP-Informationen das seit längerem schwierige Verhältnis zwischen den Mietern und dem Vermieter, die seit geraumer Zeit über die Bedingungen einer möglichen Vertragsverlängerung verhandelt hatten. Dabei soll es vonseiten des für die Polizei zuständigen Innenministeriums immer wieder Verzögerungen oder neue Forderungen gegeben haben - während sich der Vermieter einen langfristigen Vertrag wünschte und dafür auch zu Sanierungs- und Umbauarbeiten bereit gewesen sein soll.

Was nach einem Auszug der Polizei mit dem Gebäude in bester Innenstadt-Lage passiert, ist unklar. Denkbar ist ein Verkauf an einen neuen Investor, der die Flächen auch aufteilen und etwa für Handel nutzen könnte.

(nic/sg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Altstadtwache der Polizei sucht neue Räumlichkeiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.