| 16.14 Uhr

Corneliusplatz in Düsseldorf
Am Schalenbrunnen sprudelt es wieder

Probelauf des Schalenbrunnens am Corneliusplatz
Düsseldorf. 2007 wurde der Schalenbrunnen am Düsseldorfer Corneliusplatz wegen Bauarbeiten abgebaut – nun sind es nur noch wenige Wochen, bis er wieder in voller Pracht zu bewundern sein wird. Dass das Wasserspiel schon wieder funktioniert, zeigte ein Probelauf am Montag.

Mit einem Walkie Talkie in der Hand steht Rainer Romberg von der Firma Artesia auf dem Corneliusplatz und betrachtet den Schalenbrunnen. Sein Kollege steht in einem kleinen Raum unter der Erde an den Ventilen, die den Wasserzufluss zu den einzelnen Düsen des Brunnens regeln.

Hier ein bisschen mehr Druck, dort ein bisschen weniger. Insgesamt ist die Abstimmung der Wassertechnik schon weit vorangeschritten. "Auf den Millimeter genau ist es jetzt noch nicht abgestimmt, das wird vor der offiziellen Übergabe dann gemacht", sagt Romberg.

Zehn Jahre war der Schalenbrunnen vom Corneliusplatz verschwunden, Mitte April begann der Wiederaufbau. Erst kam das Fundament, dann die verschiedenen Schalen, jetzt geht es noch um die Feinarbeiten.

450.000 Euro in die Restaurierung investiert

Seit November 2016 arbeitet Restaurator Michael Streuff am Brunnen. Zunächst wurden die Skulpturen gereinigt und ausgebessert, denn "zum Teil waren die bildhauerischen Details gar nicht mehr erkennbar". Dann wurde der Brunnen an seinem alten und neuen Standort Stück für Stück wieder zusammengesetzt.

Einzelne Teile des Brunnens müssen nun noch verfugt werden, das Wasserbecken braucht eine Verkleidung. Außerdem sollen noch Bodenstrahler und Lichtsäulen installiert werden, damit der Brunnen bei Dunkelheit auch richtig in Szene gesetzt werden kann. All diese Arbeiten werden in den kommenden Wochen abgeschlossen.

Aussehen soll der Brunnen dann genau wie vor zehn Jahren. 450.000 Euro wurden für Restaurierung, Wiederaufbau und Inbetriebnahme investiert. Die offizielle Eröffnung soll laut Andreas Weise, Leiter des Projekts Kö-Bogen bei der Stadt, in etwa einem Monat stattfinden. Ein genaues Datum steht aber noch nicht fest.

Bis der gesamte Corneliusplatz so aussieht, wie es die Stadt plant, wird es allerdings noch ein wenig dauern. So werden beispielsweise viele Pflanzen erst dann eingesetzt, wenn die Eisbahn, die im Winter neben dem Brunnen aufgebaut werden soll, wieder verschwunden ist. 

(lis)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Corneliusplatz in Düsseldorf: Am Schalenbrunnen sprudelt es wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.