| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Am Sparen wieder vorbei

Meinung | Düsseldorf. Politiker sind auch nur Menschen. Was unangenehm ist, macht man nicht so gerne. Und wie es aussieht, kommen die Ratsleute auch diesmal an Einschnitten der härteren Art vorbei. Von Uwe-Jens Ruhnau

Sprudelnden Steuereinnahmen und wegfallende oder reduzierte Kosten und Umlagen befreien sie von Handlungsdruck. Das aber ist falsch. Mittel- und langfristig braucht es die Aufgabenkritik und die Diskussion des Düsseldorfer Standards. Durch den Verkauf der Kanäle können die Schulinvestitionen bezahlt und mehr als 200 Millionen Euro in die Rücklage fließen. Das aber sollte erst recht Ansporn sein, den Düsseldorfer Haushalt zukunftsfähig zu machen. Der ist nach wie vor gekennzeichnet durch sehr hohe Einnahmen und zu hohe Ausgaben. Das muss sich ändern, damit die Stadt auf Dauer so handlungsfähig bleibt, wie sie heute ist.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Am Sparen wieder vorbei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.