| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Antänzer aus der Altstadt bis zum Prozess in Haft

Düsseldorf. Zwei Nordafrikaner, die am frühen Sonntagmorgen von Zivilfahndern beim Antanztrick und mindestens zwei konkreten Diebstahlsversuchen beobachtet wurden, sollen noch diese Woche vor Gericht.

Die Fahnder hatten die wegen diverser Diebstähle aktenkundigen 24 und 25 Jahre alten Männer entdeckt, als sie an der Heinrich-Heine-Allee alkoholisierte Altstadtgäste bedrängten. Die Beamten folgten dem Duo und wurden Zeugen, als vor der Andreaskirche einer der beiden einen Mann durch antanzen ablenkte und der zweite Täter dabei dessen Handy stahl.

Die Beute wurde sichergestellt, und weil der Fall die Kriterien für das beschleunigte Strafverfahren erfüllt - ein einfacher Sachverhalt und eindeutige Beweise -, müssen die Verdächtigen jetzt so lange in Haft, bis in spätestens sieben Tagen ihr Prozess beginnt.

(sg)