| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Aquazoo jetzt schon 5,5 Millionen teurer

Aquazoo Düsseldorf: Tiere werden ausquartiert
Aquazoo Düsseldorf: Tiere werden ausquartiert FOTO: Bretz, Andreas (abr)
Düsseldorf. Nach der im Juni bekannt gewordenen Kostensteigerung von 12,5 auf 15,5 Millionen Euro bei der Sanierung gab der Beigeordnete Stephan Keller nun im Fachausschuss bekannt, dass eine weitere Steigerung zu erwarten ist. Von Arne Lieb und Denisa Richters

Die Sanierung des Aquazoos scheint bei den Kosten aus dem Ruder zu laufen: Im Bauausschuss teilte der Beigeordnete Stephan Keller mit, dass der Umbau der Einrichtung am Nordpark wohl 18 Millionen und damit 2,5 Millionen Euro mehr als bisher gedacht, kosten wird. Dabei ist es noch nicht einmal fünf Monate her, dass die Kosten nach oben korrigiert werden mussten - damals um drei Millionen Euro.

Nach Kellers Angaben sei die Steigerung einerseits auf zusätzliche Ausgaben bei Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik zurückführen, aber auch darauf, dass die Bauarbeiten länger als ursprünglich geplant dauern. "Die Prognose halte ich deshalb für realistisch." Da der externe Projektsteuerer sich innerhalb kurzer Zeit nach oben korrigiert habe, "werden wir das sehr genau nachrechnen lassen", betont Keller, der auch Rechtsdezernent ist. Mit dem Änderungsbeschluss zu den Kosten, der der Politik zur Entscheidung vorgelegt wird, soll eine genaue Analyse der Ursachen vorliegen.

Seit 2013 ist der Aquazoo für eine Sanierung geschlossen. FOTO: Andreas Endermann

An dem aktuellen Zeitplan - im kommenden Jahr soll der Aquazoo wiedereröffnen - soll sich vorerst nichts ändern. "die Beteiligten sind zuversichtlich, dass er einzuhalten ist", sagte Keller auf Nachfrage von Mirko Rohloff (FDP). Seine Hand würde er allerdings nicht dafür ins Feuer legen. Burkhard Albes (SPD) sagte, es sei normal, dass es bei solchen Bauprojekten zu Mehrkosten komme. Dies sei aber eine Dimension, bei der eine genaue Aufstellung der Gründe nötig sei. Stefan Wiedon (CDU) fragte nach der Möglichkeit, von den ausführenden Firmen Regress zu verlangen. Das werde geprüft, bestätigte Keller.

Dass die Sanierung des 1987 eröffneten Spezialgebäudes im Nordpark eine schwere Aufgabe für die Bauplaner werden würde, war von Anfang an bekannt. Da es im Innern naturgemäß feucht ist und zudem verschiedene Klimazonen simuliert werden, gibt es hohe Anforderungen an Isolierung und Technik.

Letzter Tag: Düsseldorfer Aquazoo schließt bis 2015 FOTO: Bretz, Andreas

Zudem wurden Probleme auf der Baustelle bekannt. Ein Ingenieurbüro machte Fehler bei der Planung, Teile der Technik mussten komplett neu geplant werden. Außerdem kündigte die Stadt einer mit dem Innenausbau betrauten Firma, da sie sich nicht an Vorgaben gehalten habe. Weil das Dach einer Halle nicht rechtzeitig fertig wurde, erfroren darüber hinaus im vergangenen Winter Tropenpflanzen.

Während die Bauarbeiten noch laufen, wird zugleich die Wiedereröffnung vorbereitet. Der neue Leiter Jochen Reiter soll zum 1. Februar anfangen. Er wechselt vom Zoo Duisburg nach Düsseldorf. Dort war er als wissenschaftlicher Leiter für den Tierbestand verantwortlich und koordinierte die wissenschaftlichen Forschungsarbeiten und internationale Projekte. Auch die ersten Bewohner sind bereits zurückgekehrt: Die Kaimane Carlos, Umbria, Carla und Carmen kamen im Juni aus Dänemark. Weniger empfindliche Arten, etwa Insekten, sind ohnehin im Zoo geblieben.

Fotos: Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf FOTO: Hans-Juergen Bauer
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Aquazoo jetzt schon 5,5 Millionen teurer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.