| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Autoknacker schläft im Auto ein

Düsseldorf. Schon wieder musste die Düsseldorfer Polizei einen Mann im Auto aufwecken. Diesmal allerdings nicht, wie am Wochenende auf der Klever Straße, einen volltrunkenen Kölner. Sondern einen alten Bekannten aus Düsseldorf, dem das Auto, in dem er schlief, nicht einmal gehörte.

Der Besitzer des Hyundai hatte am Mittwochmorgen den Schlafenden entdeckt, als er das Auto aus dem Parkhaus an der Karlstraße holen wollte. Der Fremde hatte das Auto zuvor aufgebrochen, ein paar Wertsachen zusammengesucht - und war dann offensichtlich eingeschlafen. Als die Polizei den 32-Jährigen weckte, war der zuerst verwirrt und wurde dann aggressiv. Das könnte daran liegen, dass er drogenabhängig ist. Seine Sucht finanziert er mit Straftaten, wurde dabei allein in diesem Jahr acht Mal erwischt. Weite Teile des Jahres 2015 hatte er wegen Eigentumsdelikten schon in Haft verbracht. Dorthin soll er nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft zurück, die ihn gestern dem Haftrichter vorführte.

(sg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Autoknacker schläft im Auto ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.