| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Beim Carsharing fällt Düsseldorf zurück

Düsseldorf. Der Bundesverband Carsharing hat errechnet, wie viele Fahrzeuge für jeweils 1000 Einwohner in einer Stadt zur Verfügung stehen - und Düsseldorf dabei den elften Platz verschafft. Die NRW-Landeshauptstadt landete in der Rangliste hinter Stuttgart (Rang 2), Köln (4), Frankfurt (8) und Hamburg (10). Diese Städte kommen mit Ausnahme Hamburgs bei mehr als einem Fahrzeug pro 1000 Einwohner. Die Hansestadt und Düsseldorf liegen bei 0,94 - Hamburg hat allerdings in 1689 Carsharing-Fahrzeuge, Düsseldorf 576. Spitzenreiter ist Karlsruhe, das es auf einen Wert von 2,71 bringt. Schlusslicht ist Gelsenkirchen (0,01).

Im Vergleich zu früheren Rankings hat Düsseldorf Plätze eingebüßt. 2013 reichte es mit einem leicht besseren Wert noch zu Rang vier, vor zwei Jahren war es Platz neun. Damals wie heute bilden stationsunabhängige Anbieter den Schwerpunkt der hiesigen Flotten, vor allem Car2go und Drivenow. Hinzu kommen aktuell 91 Fahrzeuge stationsbasierter Anbieter. "Dass Städte im Ranking zurückfallen, liegt meist nicht an einer Verschlechterung der Situation. Es liegt daran, dass sie von anderen Städten mit einem dynamischeren Carsharing-Wachstum überholt wurden", sagte Willi Loose, Geschäftsführer des Bundesverband Carsharing.

(hdf)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Beim Carsharing fällt Düsseldorf zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.