| 11.30 Uhr

Düsseldorf
Rehbock aus Spiegelweiher gerettet

Benrath: Rehbock aus Spiegelweiher gerettet
Zwei Polizisten versuchten das Reh aus dem Weiher zu holen. FOTO: Polizei
Benrath. Ein junger Rehbock ist am frühen Freitagmorgen in den Spiegelweiher am Benrather Schloss gesprungen und aus eigener Kraft nicht mehr aus dem Wasser herausgekommen. Mitarbeiter von Gartenamt und Feuerwehr retteten das Tier.

Die Feuerwehr vermutet, dass der Bock gegen 6.30 Uhr von einem Hund beim Gassigehen aufgeschreckt wurde und in den Weiher sprang. Hektisch soll er darin herumgeschwommen sein. 

Morgenschwimmen mit Hindernissen: Ein junger Rehbock hat heute morgen im Spiegelweiher am Schloss Benrath Abkühlung...

Posted by Düsseldorf.de on  Freitag, 24. Juli 2015

Einsatzkräfte der Feuerwehr, Mitarbeiter des Gartenamts sowie zwei Polizisten versuchten, das Reh aus dem Wasser zu holen. Das Tier aber schwamm jedes Mal davon, wenn ihm jemand zu nah kam. Als es kurzzeitig abgelenkt war, griff ein Gartenamt-Mitarbeiter beherzt zu und zog den Bock mit den anderen Unterstützern aus dem Weiher.

Der hinzugerufene Förster begutachtete das Tier. Es war unverletzt. Zusammen mit den Einsatzkräften der Feuerwehr brachte er das Reh zum Staatsforst Am Schönekamp. Dort ließen sie den Bock frei.

Mehr kuriose Tierrettungen aus Düsseldorf haben wir hier zusammengefasst. 

(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Rehbock aus Spiegelweiher gerettet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.