| 15.30 Uhr

Düsseldorf
Berliner Allee: Unfallstelle ist geräumt

Berliner Allee: Lkw kollidiert mit Straßenbahn
Berliner Allee: Lkw kollidiert mit Straßenbahn FOTO: Ina Schwerdtfeger
Düsseldorf. Die Kollision eines Lastwagens mit einer Straßenbahn hat am Montag für mehr als sechs Stunden für Behinderungen auf der Berliner Allee gesorgt. Drei Personen wurden leicht verletzt. Der Schaden wird auf mehr als 50.000 Euro geschätzt.

Der Unfall geschah kurz vor sechs Uhr am Montagmorgen: Der Kühllaster, der Fleisch geladen hatte, war in Richtung Graf-Adolf-Straße unterwegs. In Höhe der Grünstraße wollte der 48-jährige Berufskraftfahrer plötzlich links abbiegen und kollidierte dabei mit einer Straßenbahn der Linie 701, die in Richtung Graf-Adolf-Straße fuhr.

Durch die Wucht der Kollision kippt der Laster kippte auf die Seite und blockierte die Kreuzung. Der Lkw-Fahrer wurde dabei leicht verletzt, ebenso wie  der 37-jährige Straßenbahnfahrer und ein 48-jähriger Fahrgast.

Für die Bergung musste der Berliner Allee zeitweise komplett gesperrt werden. Bis das Fahrzeug allerdings wieder aufgerichtet und abgeschleppt werden konnte, vergingen mehr als sechs Stunden. Zunächst musste der Diesel des Lkw abgepumpt und die Ladung des Kühllasters umgeladen werden.

Auch der Bahn-Verkehr war beeinträchtigt. So fuhr die Linie 701 eine Umleitung ab "Sternstraße" über "Heinrich-Heine-Allee" bis "Berliner Allee". Es kam immer wieder zu Verspätungen. 

Während der Unfallaufnahme waren Polizei, Feuerwehr und Rheinbahn zeitgleich im Einsatz. Gegen 12.15 Uhr konnten alle Sperrmaßnahmen aufgehoben werden.

 

 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Berliner Allee: Unfallstelle ist geräumt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.