| 14.43 Uhr

Düsseldorf
Bewaffneter Raubüberfall beendet illegales Kartenspiel

Düsseldorf. Vier maskierte Männer haben am Montagfrüh mit Schusswaffen eine Spielhalle an der Corneliusstraße überfallen. Aus einem illegalen Glücksspiel erbeuteten die Täter mehrere Tausend Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Mit einem Trick haben sich die vier Räuber Zugang zu der Spielhalle an der Corneliusstraße verschafft. Als ganz "normaler Gast" hatte sich einer Täter bereits Stunden zuvor Zutritt verschafft und beschäftigte sich dann offenbar mit einem der Geldspielautomaten.

Als sich um 5 Uhr morgens die Spielhalle allmählich leerte, ließ der Gast drei maskierte Komplizen hinein, erklärte die Polizei. Die Eingangstür kann nur von innen geöffnet werden.

Wie seine Komplizen zog sich auch der angebliche Gast eine Sturmhaube über. Zu viert stürmten sie den Hinterraum, wo ein Dutzend Männer bei einem illegalen Kartenspiel saß.

Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderten sie die Geldbörsen und das Bargeld der Spieler und deren Zuschauer. Mit mehreren Tausend Euro flüchteten die Räuber zu Fuß in Richtung Herzogstraße. Dort gingen sie getrennte Wege: Zwei liefen weiter in Richtung Elisabethstraße, die beiden anderen zum Fürstenplatz.

Bei dem Überfall wurde ein Teilnehmer des Kartenspiels leicht verletzt. Zurzeit wird ein Phantombild des anfänglich unmaskierten Haupttäters erstellt.

Hinweise nimmt die Polizei unter 0211-8700 entgegen.

(ila)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Bewaffneter Raubüberfall beendet illegales Kartenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.