| 18.51 Uhr

Mit Schusswaffe erwischt
Bewaffneter wollte Tochter zum Flugzeug begleiten

Da ein elfjähriges Mädchen alleine Fliegen sollte, wurde es von den Eltern, mit entsprechender Berechtigung, zum Flugzeug begleitet. Als die Familie jedoch den Sicherheitsbereich betreten wollte, war an der Sicherheitskontrolle Ende: Der Vater hatte eine Pistole in der Tasche.

Wie die Bundespolizei berichtet, stellte die Luftsicherheitsassistentin bei der Durchleuchtung der Jacke des Vaters fest, dass auf dem Monitor deutlich eine Schusswaffe zu erkennen war. Die Jacke wurde daraufhin in der Durchleuchtungsanlage festgehalten, um einen möglichen Zugriff auf die Pistole zu verhindern.

Die sofort hinzugezogenen Beamten der Bundespolizei stellten die Waffe sicher.

Bei der Schusswaffe handelt es sich um eine "scharfe" Pistole der Marke Browning, Kaliber 6,35, in der ein Magazin mit sechs Patronen eingeführt war.

Die Waffe und der 52-jährige Italiener, der in Arnsberg lebt, wurden in die Diensträume der Bundespolizei gebracht und anschließend der Polizei Düsseldorf übergeben, die eine weitere Bearbeitung des Vorganges übernommen hat.

Nach einer ersten Befragung durch die Polizei Düsseldorf bleibt die Motivlage jedoch unklar.

Der 52-Jährige, der keinen Waffenschein besitzt und bisher polizeilich nicht in Erscheinung getreten ist, wurde nach der Befragung wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Verstöße gegen das Luftsicherheits- und Waffengesetz. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Das elfjährige Mädchen konnte jedoch ihre Reise unbehelligt nach Venedig antreten.

(oste)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mit Schusswaffe erwischt: Bewaffneter wollte Tochter zum Flugzeug begleiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.