| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Bezirkspolitiker lehnen VIP-Dorf im Nordpark ab

Düsseldorf. Die Bezirksvertretung 5 hat eine Vorlage der Verwaltung abgelehnt, die eine Sondernutzung des Nordparks bei der Tour der France ermöglichen soll. Geplant ist, zwei Teilflächen des Nordparks für die Errichtung eines so genannten "VIP-Village" mit der dazugehörigen Technik zu nutzen. Benötigt wird dafür insgesamt eine Fläche von 5500 Quadratmetern, die vollständig eingezäunt wird und sich im Eingangsbereich des Nordparks an der Stockumer Kirchstraße in der Nähe des Start- und Zielbereichs der Tour befindet. Zutritt sollen nur 2500 geladene Personen, nicht aber die Öffentlichkeit erhalten. Aufgebaut würde der VIP-Bereich am Mittwoch, 28. Juni. Der Abbau soll dann unmittelbar nach dem letzen Rennen am Samstag, 1. Juli, erfolgen.

Die Lokalpolitiker müssen zu diesen Plänen gehört werden, da die Satzung zum Schutz des Nordparks eigentlich eine Nutzung des Parks im Rahmen von Veranstaltungen ausschließt. Lediglich die Schützen und die Messe Drupa haben ein festgeschriebenes Sonderrecht. "Wir können das VIP-Village nur ablehnen, da wir die Tour de France, die ein Finanzloch reißt, nicht mittragen. Außerdem sehen wir nicht ein, dass die Stadt die Flächen unentgeltlich zur Verfügung stellen und die Kosten zur Wiederherstellung der Anlage tragen soll", sagt Benedict Stieber, Fraktionsvorsitzender der CDU in der BV 5.

Befürchtet werden alleine für die Wiederherstellung, die das Gartenamt vornehmen wird, Kosten in Höhe von 100.000 Euro. Diese Summe, die immer bei der Drupa investiert wird, hält Rainer Schüler vom Büro des Oberbürgermeisters aber für nicht haltbar. "Wir nutzen den Park viel kürzer und nicht mit so schwerem Gerät."

Zudem müssten die Flächen kostenlos bereitgestellt werden, da es sich um eine Veranstaltung der Stadt handele. Alternativen zum Nordpark seien nicht gefunden worden. Beschließen wird der Rat am 15. Dezember über die Zeltstadt, denn die Bezirksvertretung kann in diesem Fall nur eine Empfehlung aussprechen und diese gab es lediglich von der SPD.

(brab)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Bezirkspolitiker lehnen VIP-Dorf im Nordpark ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.