| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Bezirksvertreter bleiben weiter für Schulbau zuständig

Düsseldorf. Die Stadtverwaltung beugt sich dem Widerstand der Bezirksvertretungen: Sie werden weiterhin bei Schulbau-Projekten vorab informiert, angehört und dürfen über die Vorhaben abstimmen. "Aufgrund des politischen Wunsches verschiedener Bezirksvertretungen nimmt die Verwaltung Abstand von dem zur Diskussion gestellten Vorschlag", teilte das Rathaus gestern mit. Geplant war, die Entscheidung der Stadtbezirksgremien außer Acht zu lassen und sie erst im Nachhinein über Beschlüsse zu informieren. Die Idee, die laut dem amtierenden Planungsdezernenten Stephan Keller eine Zeitersparnis vom sechs bis acht Wochen bedeutet hätte, war auf teils heftigen Unmut bei einigen Bezirkspolitikern gestoßen, die von Entmachtung und Gleichgültigkeit gegenüber den Stadtteilen sprachen.

Im Stadtbezirk 6 etwa hatte die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Birgit Schentek (CDU) argumentiert, dass Schulbauten das Bild der Stadtbezirke veränderten und deshalb auch in die Zuständigkeit der dortigen Vertretungen fielen.

(brab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Bezirksvertreter bleiben weiter für Schulbau zuständig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.