| 09.34 Uhr

Nach Medienberichten
Schütze aus der Graf-Adolf-Straße soll in der Türkei sein

Mann in Düsseldorfer Restaurant angeschossen
Mann in Düsseldorfer Restaurant angeschossen FOTO: Gerhard Berger
Düsseldorf. Der Mann, der Mitte November einen Gast in einem türkischen Restaurant in der Graf-Adolf-Straße angeschossen hat, soll in die Türkei geflohen sein. Das berichtet die Bild-Zeitung mit dem Hinweis auf Ermittler-Kreise.

Nach dem Bericht der Bild (Paywall) soll der 50-Jährige Schütze in der Türkei untergetaucht sein. Er soll sich seit einigen Tagen in Izmir aufhalten.

Der Mann, der aus dem Rockermilieu stammen soll, wird in Deutschland wegen gefährlicher Körperverletzung gesucht. Er hatte am Abend des 16. November nach einem Streit vier Mal auf einen 34-Jährigen geschossen und ihn zwei Mal in die Beine getroffen. Details zur Tat und was bisher zum Täter bekannt ist, lesen Sie hier.

(hpaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bild-Bericht: Graf-Adolf-Straßen-Schütze in die Türkei geflohen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.