| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Bis zu acht Stunden Wartezeit in der Notfallambulanz

Düsseldorf. Wer am Montag wegen eines gesundheitlichen Problems die Zentrale Notfallambulanz des Evangelischen Krankenhauses aufsuchte, musste darauf teilweise bis zu acht Stunden warten. Das schilderten Betroffene unserer Redaktion.

Die Klinik bestätigte auf RP-Anfrage, dass es an dem Tag "einen großen Andrang" gegeben habe und es "aufgrund der hohen Dichte an Notfallpatienten Wartezeiten für die Patienten, die nicht notfallmäßig sofort versorgt werden mussten", gegeben habe. Die Klinik wies aber auch darauf hin, dass die Arbeit einer Notfallambulanz "grundsätzlich nicht planbar" sei und man vor Ort ein sehr gut funktionierendes System habe, mit dem "medizinische Notfälle, die umgehend behandelt werden müssen", auch als solche sofort erkannt würden. So werde jeder Patient nach seiner Ankunft in der Klinik an der Kirchfeldstraße "innerhalb weniger Minuten untersucht, egal ob jemand liegend oder laufend bei uns angekommen ist", so die Kliniksprecherin.

Insgesamt habe man am Montag 78 Patienten behandelt.

Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht? Schreiben Sie uns unter dem Stichwort "Notfallambulanz" an duesseldorf@rheinische-post.de

(semi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Bis zu acht Stunden Wartezeit in der Notfallambulanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.