| 15.18 Uhr

Hofgarten Düsseldorf
Blässhuhn "Blässy" ist verschwunden

Hofgarten Düsseldorf: Blässhuhn "Blässy" ist verschwunden
Wo ist Blässy geblieben? FOTO: Margarete Bonmariage
Düsseldorf. "Schwanenmutter" Margarete Bonmariage hat vor fünfeinhalb Jahren das Blässhuhn "Blässy" mit der Hand aufgezogen. Nun ist das Tier verschwunden. Wurde es entführt?

Blässy, die wegen einer Verletzung humpelt, lag gerne an der Heinrich-Heine-Allee. Bonmariage, die das Tier mit der Handauf zog, besuchte sie dort regelmäßig - bis zuletzt. Eine Bekannte informierte Bonmariage vor einer Woche darüber, dass Blässy verschwunden sei.

Margarete Bonmoriage hat den Vogel von Hand aufgezogen. FOTO: Margarete Bonmariage

"Sie hat zwei Damen gehört, eine meinte, dass man das arme Tier ja mitnehmen und im Garten halten könnte. Die andere Frau gab zu Bedenken, dass sie ja eine Katze habe", sagt Bonmariage. Sie vermutet, dass das Tier "entführt" wurde. "Das ist ein Wasservogel, den kann man nicht im Käfig halten", sagt sie. Das Tier würde sich im Hofgarten am wohlsten fühlen. Dort wurde Blässy geboren. Bonmariage hatte das Küken kaum nach dem Schlüpfen aufgenommen und es in ihrem damaligen Schwanenhaus aufgepäppelt. 

In den Hofgartenteich geht das Blässhuhn im Sommer nur abends. "Sie hat keinen Partner und wird von den anderen Tieren leicht vertrieben", erklärt die 80 Jahre alte "Schwanenmutter". Im Herbst kann sich Blässy dann Hoffnung auf eine neue Liebschaft machen, dann geht die Partnerwahl bei den Vögel in eine neue Runde. Doch dazu muss das Blässhuhn zunächst gefunden werden. 

(irz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hofgarten Düsseldorf: Blässhuhn "Blässy" ist verschwunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.