| 13.28 Uhr

Zoll Düsseldorf
14 Goldarmreife am Arm und vier im Koffer

Düsseldorf. Goldschmuck im Wert von rund 8000 Euro wollte eine Belgierin aus der Türkei nach Deutschland schmuggeln. Zöllner am Düsseldorfer Flughafen haben die 23-Jährige kontrolliert, als sie durch den grünen Ausgang für anmeldefreie Waren gehen wollte.

Im Koffer und der Handtasche der Beschuldigten fanden die Zöllner zunächst vier Goldringe. Als sie die Frau dann baten die Ärmel ihrer Jacke hochzukrempeln, kamen insgesamt 14 neuwertige Goldarmreife mit einem Gewicht von jeweils rund 15 Gramm und einem Goldgehalt von 22 Karat zum Vorschein.

Die Zöllner leiteten gegen die Beschuldigte ein Strafverfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung ein. Da sie in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat und die erforderliche Sicherheit für die entstandene Steuer und die zu erwartende Strafe nicht leisten konnte, wurde der Goldschmuck sichergestellt.

(irz)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.