| 15.00 Uhr

Schwerer Unfall in Düsseldorf
21-Jähriger stirbt an Bushaltestelle

Mann stirbt bei Unfall in Düsseldorf-Hassels
Mann stirbt bei Unfall in Düsseldorf-Hassels FOTO: Patrick Schüller
Düsseldorf. Ein 21-Jähriger ist in der Nacht zu Samstag an einer Bushaltestelle an der Further Straße in Düsseldorf von einem 18-jährigen Autofahrer angefahren worden. Der junge Mann erlag seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr der 18-jährige Autofahrer auf der Spanger Straße mit seinem Opel Vectra in Richtung Deutzer Straße. Mit im Fahrzeug befand sich ein ebenfalls 18-jähriger Beifahrer. Der junge Fahrer passierte die Kreuzung Altenbrückstraße und wollte seine Fahrt auf der Further Straße fortsetzen.

Aus bislang unklaren Gründen verlor er kurz hinter der Kreuzung die Kontrolle über seinen Wagen und erfasste einen 21-jährigen Düsseldorfer, der an der Bushaltestelle wartete. Der 21-Jährige erlitt dabei derart schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Beifahrer im Opel erlitt schwere Verletzungen. Ein 17-Jähriger, der sich im Wartehäuschen aufgehalten hatte, zog sich durch herumfliegende Trümmerteile Verletzungen zu. Der Unfallfahrer verletzte sich leicht.

Ein geparkter Wagen, das Wartehäuschen, ein Kaugummiautomat und ein Haltestellenschild wurden beschädigt. Bei dem 18-jährigen Autofahrer wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt und eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein beschlagnahmten die Beamten. Das VU-Team der Düsseldorfer Polizei befand sich im Einsatz und sicherte die Spuren.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0211-8700 entgegen.