| 11.42 Uhr

Überfall in Düsseldorf
30-Jähriger bei Raub in der Altstadt leicht verletzt

Düsseldorf. Ein 30-Jähriger wurde in der Nacht zu Dienstag von einer Gruppe Männer geschlagen und ausgeraubt. Der Überfall passierte am Burgplatz, die Polizei sucht Zeugen.

Laut Polizeibericht war der 30-Jährige gegen 1 Uhr mit dem Fahrrad auf dem Weg nach Hause. Als er am Burgplatz vorbeikam, sprachen ihn mehrere Männer an. Es kam zum Streit, da einer der Männer mit dem Rad des Düsseldorfers "einige Runden" drehte.

Im Verlauf des Streits schlug einer der Männer dem 30-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Der Mann stürzte laut Polizeiangaben zu Boden, dabei fiel ihm sein Handy aus der Hemdtasche. Einer der Täter nahm das Handy an sich und die sechsköpfige Gruppe flüchtete in unbekannte Richtung.

Opfer kann drei der Täter beschreiben

Das Opfer, das bei dem Überfall leicht verletzt wurde, konnte laut Polizeibericht drei der Männer beschreiben: Alle haben demnach ein südländisches Erscheinungsbild, geschätzt zwischen 16 bis 24 Jahre alt und sind ungefähr 1,75 bis 1,90 Meter groß.

Einer der Täter hatte laut Aussage des Opfers eine dünne Statur und trug einen Pullover mit Reißverschluss. Zwei der Täter trugen eine dunkle Mütze. Diese drei trugen Jeans. Ein weiterer Täter trug laut Aussage des 30-Jährigen eine Baggy-Jeans.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0211-8700 zu melden.

(lis)