| 13.48 Uhr

"EK Band" in Düsseldorf
79-Jährige bei Halskettenraub leicht verletzt

Düsseldorf. Erneut ist in Düsseldorf eine Seniorin überfallen worden: Am Samstagabend wurde eine 79-Jährige in Unterrath von einem unbekannten Täter hinterrücks gewürgt. Er entriss ihr die goldene Halskette; danach floh er unerkannt.

Die Seniorin wurde leicht verletzt und erlitt einen Schock. Sie musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die 79-Jährige war am Samstag gegen 18.10 Uhr in der Straße "Auf der Reide" in Unterrath unterwegs. In der Nähe der Kürtenstraße wurde sie plötzlich von hinten angegangen. Der Täter flüchtete anschließend in Richtung der kirchlichen Einrichtungen (Haus St. Josef). Die Polizei löste eine Fahndung aus, die Suche verlief jedoch ergebnislos.

Die "EK Band" hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie prüft mögliche Parallelen zu den vorausgegangenen Fällen. Ende Mai hatte die Polizei die Ermittlungskommission eingerichtet, um gegen die sich häufenden Überfälle auf Seniorinnen vorzugehen.

Täter soll Südländer sein

Der Täter soll 20 bis 25 Jahre alt und zwischen 1,65 Meter und 1,70 Meter groß sein. Einer Beschreibung der Geschädigten zufolge hatte er dunkle, zum Zopf gebundene Haare und einen dunklen Teint. Zum Zeitpunkt der Tat trug er Turnschuhe und eine kurze blaue Jacke. Hinweise können unter 0221/870-0 abgegeben werden.

(irz)