| 15.04 Uhr

Bei Düsseldorf-Holthausen
Lkw verliert 400 Liter Diesel - lange Staus auf der A46

A46 Wuppertal ab Düsseldorf-Holthausen: Öl-Schaden nach Lkw-Unfall
Auf der A46 gibt es am Mittwochmorgen einen längeren Stau. FOTO: dpa
Düsseldorf. Ein Verkehrsunfall auf der A 46 in Richtung Wuppertal hat am Mittwochmorgen bis in die frühen Nachmittagsstunden Sperrungen und lange Staus verursacht. Bei dem Unfall verlor ein beschädigter Lkw hunderte Liter Diesel.

Der Unfall passierte, als ein 26-Jähriger in seinem Klein-Lkw gegen 8.45 Uhr von der rechten auf die mittlere Spur wechseln wollte und dabei mit einem Sattelzug zusammenstieß.

Wo genau sich der Verkehr derzeit besonders stark staut, sehen Sie in unserer interaktiven Stau-Karte. Einfach näher an die gefragte Strecke heranzoomen und nachgucken.

Legende
  • grün = freie Fahrt
  • orange = hohes Verkehrsaufkommen
  • rot = stockender Verkehr
  • dunkelrot = Stau

Der Sattelzug verlor daraufhin 400 Liter Diesel. Alle drei Spuren wurden laut Polizei auf einer Länge von 200 Metern verunreinigt. Die Feuerwehr streute die Fahrbahn ab. Weil aber so viel Diesel ausgelaufen war, dauerte die Reinigung lange. Zwischendurch musste die Feuerwehr zusätzliche Kehrmaschinen anfordern.

Zwischen 9.30 und 12.30 Uhr war die Fahrbahn Richtung Wuppertal komplett gesperrt. Zwischen den Anschlussstellen Düsseldorf-Holthausen und Neuss-Uedesheim gab es laut Polizei acht Kilometer Stau.

(hpaw)