| 09.44 Uhr

Rote Ampel missachtet
Auto überschlägt sich - zwei Verletzte nach Unfall in Düsseldorf

Rote Ampel missachtet: Auto überschlägt sich - zwei Verletzte nach Unfall in Düsseldorf
Am Morgen versorgten Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr das Unfallopfer und regelten den Verkehr auf der Kreuzung. FOTO: Heribert Klein
Düsseldorf. Bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen in Bilk, an dem drei Autos beteiligt waren, wurden zwei Menschen zum Teil schwer verletzt. Laut Zeugenaussagen soll eine 23 Jahre alte Neusserin den Unfall verursacht haben, indem sie eine rote Ampel überfuhr.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen der Polizei befuhr die Frau mit ihrem Seat die Volmerswerther Straße in Richtung Fährstraße. Auf der Kreuzung Südring/Volmerswerther Straße soll sie die rote Ampel missachtet haben und kollidierte dann mit einem BMW eines 48-Jährigen.

Der Düsseldorfer war mit seinem Pkw auf dem linken Fahrstreifen des Südrings geradeaus in Richtung Südbrücke unterwegs, er musste stark bremsen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der BMW zog dabei nach rechts und kollidierte dort mit einem Mitsubishi. Gleichzeitig überschlug sich der Seat und blieb auf dem Dach liegen.

Ersthelfer befreiten die Fahrerin aus dem Pkw. Sie wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die 35-jährige Mitsubishi-Fahrerin verletzte sich leicht. Für die Dauer der Unfallaufnahme mussten die Beamten Sperrungen einrichten, so dass es zu Verkehrsstörungen kam.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(hpaw)